WÜRZBURG

Angehende Gymnasiallehrer haben schlechte Chancen auf eine Stelle

Es rumort in der bayerischen Bildungslandschaft: Das Kultusministerium übernimmt zum Halbjahr nur 170 Bewerber der über 800 Gymnasialanwärter in das Beamtenverhältnis auf Probe. Dies bedeutet, dass auch Junglehrer mit einem Notenschnitt von 1,0 plötzlich auf der Straße stehen.
Schülerinnen im Unterricht
Schülerinnen im Unterricht: Mädchen finden in einer neuen Schule schneller Anschluss als Jungen. Foto: David Ebener

Web-Abo monatlich kündbar

  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de.
  • Smartphone-App "Main-Post News".
  • "Meine Themen" - Ihre persönliche Nachrichtenseite.
  • Artikel-Archiv bis 1998 online verfügbar.
Sie sind Wochenend-Abonnent? Wählen Sie hier Ihr passendes Angebot!
Für tägliche
Zeitungs-Abonnenten:
mtl. 1,00 EUR
Für Neukunden:
mtl. 13.99 EUR
1. Monat nur 99 Cent

Tagespass

  • 24 Stunden unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de.
  • Alle 16 ePaper-Ausgaben des aktuellen Tages.
einmalig 1.79 EUR