Mühsamer Weg der Verständigung

(fcn) Am neunten „Tag der Religionen“ in Deutschland, der dieses Mal in Würzburg stattfand, standen Diskussionen über die Äußerungen des Bundespräsidenten zum Islam sowie die künftige Bewältigung von Herausforderungen an die Glaubensgemeinschaften im Mittelpunkt. Burhan Kesici vom Islamrat und Mitglied von „Runder Tisch der Religionen in Deutschland“ sagte bei einer Pressekonferenz, „die Rede von Christian Wulff wurde von vielen missverstanden“. Seiner Ansicht nach habe der Bundespräsident nur gemeint, dass die Muslime hierzulande inzwischen Teil der Gesellschaft seien.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung