Skateboarder Max Langhans und seine halsbrecherische Besessenheit

Max Langhans, unterfränkisches Talent auf Achsen.
Foto: FOTO Tobias Rödl | Max Langhans, unterfränkisches Talent auf Achsen.

Kurzer Antritt, schneller Sprung und dann fängt die Kunst an: Wie ein Seiltänzer sieht Max Langhans aus, wenn er auf einem Aluminium-Geländer sein Skateboard ausbalanciert. In diesen wenigen Sekunden, in denen er dieses Geländer auf einem Holzbrett hinunter rutscht, schießt das Adrenalin unkontrolliert durch seine Venen. Schließlich setzt er zur Landung an – geschafft. Solche Filme spult der 16-jährige Skater ab, wenn er durch die Straßen Würzburgs fährt. Ein Skater sieht die Stadt mit anderen Augen. Jeder erhöhte Bordstein, jedes Geländer und jede Treppe sind eine potenzielle Herausforderung. Überall ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung