Stadt Schweinfurt kauft Askren Manor

Geschenkt: Die Stadt bekommt die Heeresstraße (rechts im Bild) von der BImA geschenkt. Bis zum Herbst soll sie für den Verkehr hergerichtet und freigegeben werden.
Foto: Luftbilder Müller | Geschenkt: Die Stadt bekommt die Heeresstraße (rechts im Bild) von der BImA geschenkt. Bis zum Herbst soll sie für den Verkehr hergerichtet und freigegeben werden.

Als der achtköpfige „Schweinfurter Lenkungskreis Konversion“ mit OB, Landrat, den vier Bürgermeistern von Geldersheim, Niederwerrn, Dittelbrunn und Üchtelhausen und zwei Vertretern der BImA nach seiner ersten Sitzung die Konversionsvereinbarung feierlich unterschrieb, hat er zwei echte Neuheiten mitgeteilt: Die Stadt wird dem Bund die US-Wohnsiedlung Askren Manor abkaufen. Und: Die Bundesanstalt für Immobilienangelegenheiten (BImA) wird die Heeresstraße auf ganzer Länge den Kommunen, auf deren Gemarkung sie verläuft, schenken. Im Herbst schon soll sie für den Verkehr hergerichtet und freigegeben ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung