Wer steckt hinter Wügida?

Pegida-Kundgebung vor verdunkelter Neubaukirche       -  Weitgehend friedlich sind am Montagabend die ersten Demonstrationen des neuen Jahres in Würzburg verlaufen.
Foto: Michael Czygan | Weitgehend friedlich sind am Montagabend die ersten Demonstrationen des neuen Jahres in Würzburg verlaufen.

Wenn Wügida, der Würzburger Ableger der Anti-Islam-Bewegung Pegida (Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes), montags demonstriert, dann marschieren auch Rechtsextreme mit. Wie groß ihr Einfluss ist, ist noch offen. Die verbale Aggression von Wügida-Rednern gegen die Institutionen des Staates bleibt derweil auch der Polizei und dem Verfassungsschutz nicht verborgen.