KREIS HASSBERGE

1,3 Millionen Euro in Landkreis

Jetzt können Bits und Bytes in Breitbrunn, Ebelsbach, Kirchlauter und Maroldsweisach auf die Überholspur gehen. Die Breitbandförderung macht es möglich.
Die Breitbandförderung ist entscheidend für die Zukunftsfähigkeit des ländlichen Raums, erklärt Bayerns neuer Finanz- und Heimatminister Albert Füracker. Foto: Foto: Norbert Vollmann
Zu den zehn Nutznießern der jüngsten Breitband-Förderung in Unterfranken gehören immerhin vier Kommunen aus dem Landkreis Haßberge. Es sind dies die Gemeinden Breitbrunn, Ebelsbach, Kirchlauter und Maroldsweisach. Sie erhalten zusammen über 1,3 Millionen Euro und damit mehr als ein Drittel der im Regierungsbezirk ausgeschütteten Fördersumme von 3 Millionen Euro. Insgesamt hätten nun bereits 1706 Gemeinden und mehr als 80 Prozent aller bayerischen Kommunen einen Förderbescheid erhalten“, erklärten Finanz- und Heimatminister Albert Füracker und Finanz- und Heimatstaatssekretär Dr.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen