HAßFURT

Abitur an der Waldorfschule

Krönender Abschluss in der Freien Waldorfschule: (von links) Jana Karamanis, Jasmin Reinhard, Miriam Heller, Malina Baum, Leah Bayer, Michael Hartmann, Johannes Heimburg, Aaron Schemm, Paulina Heim, Sophie Koch, Philip Gruhn, Michael Schmidt, Jonas Griebel, Anton Worch, Lukas Wasser und Jonas Schleyer.
Krönender Abschluss in der Freien Waldorfschule: (von links) Jana Karamanis, Jasmin Reinhard, Miriam Heller, Malina Baum, Leah Bayer, Michael Hartmann, Johannes Heimburg, Aaron Schemm, Paulina Heim, Sophie Koch, Philip Gruhn, Michael Schmidt, Jonas Griebel, Anton Worch, Lukas Wasser und Jonas Schleyer. Foto: Alexander Prößl

In der blumengeschmückten Aula der Freien Waldorfschule in den Mainauen herrschte gute Stimmung, heißt es in einer Pressemitteilung. Denn zehn Abiturienten und neun Mittlere-Reife-Absolventen feierten gemeinsam ihre Abschlüsse.

Das Abschlussfest war von den Schülern selbst organisiert worden. Und Abiturientin Sophie Koch übernahm die Moderation. Locker und selbstsicher führte sie durch das Programm des Abends.

Anton Worch, auch Abiturient der Schule, berichtete in seiner Rede über das Schulleben in den vergangenen 13 Jahren. Er beschrieb dabei humorvoll die vielen Stationen eines Schülers an einer Waldorfschule.

Leben voller Herausforderungen

Aus Elternsicht sprach Dieter Heller die Dankesworte an die Schülerinnen und Schüler sowie an die Lehrerschaft. Er betonte dabei die „Wichtigkeit von Liebe“ und das „Herz am richtigen Fleck“. Und er machte darauf aufmerksam, dass der Schulabschluss nur der Anfang eines Lebens voller Herausforderungen sei, die es zu meistern gelte.

Die beiden Oberstufenkoordinatoren Christoph Jurisch und Joachim Brohm überbrachten ihre Glückwünsche zu den Abschlüssen und verwendeten dabei eloquent die Metapher des „Steinigen Weges“.

Die Überreichung der Zeugnisse wurde schwungvoll untermalt mit der jeweiligen Lieblingsmusik der Schülerinnen und Schüler sowie mit einem Foto ihrer Einschulung.

Zum Schluss der Feierstunde erhielten die Lehrer der Abschlussklasse individuelle Geschenke. Und die Absolventen sangen gemeinsam ihr selbst getextetes Abschiedslied: „Unser Kopf war voller Lernstoff, doch jetzt ist er raus, wir stehen auf, Schule aus!“

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Haßfurt
  • Wolfgang Hüßner
  • Abiturientinnen und Abiturienten
  • Joachim Brohm
  • Waldorfschulen
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!