HAßFURT

„Absolut unabhängige“ Schutzmacht der kleinen Leute

Der VdK ist nur was für alte Leute? Von wegen. Da machen auch 30-Jährige mit, in der Überzeugung, dass sie sich hier für soziale Gerechtigkeit einsetzen können.
Eindeutig waren die Wahlergebnisse beim Kreisverbandstag des VdK Haßberge – aber wenn in der Satzung schriftliche Wahl festgelegt ist, muss der Wahlvorstand Wahlzettel sortieren. Foto: Foto: Sabine Weinbeer
Maria Watzka geht in ihre zweite Amtszeit als Kreisvorsitzende des VdK Haßberge. Als ihre Stellvertreter wurden beim Kreisverbandstag am Samstag Winfried Golonka und Elfriede Kerker ebenfalls in ihren Ämtern bestätigt. Die Delegierten aus den 30 Ortsverbänden hörten bei der Kreisversammlung von einem ungebremsten Zulauf zum Sozialverband. Dabei seien die neuen Mitglieder einerseits Hilfesuchende, andererseits Menschen, die den VdK in seiner Arbeit unterstützen wollen.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen