AIDHAUSEN

Aidhausen investiert in Straßen und Wasserversorgung

Aidhausen hat seinen Haushalt verabschiedet. Für das laufende Jahr. Das sorgte auch für Diskussionsstoff. Allerdings weniger das Zahlenwerk selbst.
Finanzmittel für den Straßenbau nehmen im neuen Haushalt der Gemeinde Aidhausen breiten Raum ein. Darunter auch für den fertiggestellten Radweg zwischen Friesenhausen und Happertshausen, bei dem vor einem Jahr der Spatenstich stattgefunden hatte. Foto: Foto: Alois Wohlfahrt
Am Donnerstag war es soweit: Dem Gemeinderat Aidhausen lag der Haushalt für das Jahr 2018 zur Verabschiedung vor. Allerhöchste Zeit, befanden die Gemeinderäte. Bevor die Zahlen in Augenschein genommen wurden, äußersten mehrere Ratsmitglieder ihren Unmut über die späte Vorlage. „Für mich ist es ein Unding, den Haushaltsplan 2018 zu verabschieden, wenn schon ein halbes Jahr um ist“, sagte Klaus Schirmer. Zudem vermisse er Ergebnisse aus dem Vorjahr. Man könne keine neuen Projekte anschieben, wenn man die Höhe der Einnahmen nicht wisse, äußerte Matthias Wolf.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen