GEUSFELD

Audi überschlägt sich viele Male, Fahrer herausgeschleudert

Schwere Kopfverletzungen hat nach Angaben der Polizeiinspektion Haßfurt am Montagabend ein 23-jähriger Autofahrer auf der Staatsstraße 2274 im Steigerwald erlitten. Der Mann war nach Polizeiangaben mit seinem Audi A2 von Michelau kommend in Richtung Geusfeld unterwegs. Bei Kilometer 2,8 sei er aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit bei winterlichen Straßenverhältnissen nach rechts von der Fahrbahn abgekommen, heißt es im Polizeibericht. Der 23-Jährige übersteuerte sein Fahrzeug und überschlug sich zehn bis 15 Mal, ehe er nach rund 200 Metern zum Liegen kam.

Der Fahrer wurde laut Angaben eines hinter dem Audi fahrenden Zeugen aus dem Fahrzeug geschleudert. Der Zeuge alarmierte den Rettungsdienst und leistete Erste Hilfe. Der Audi-Fahrer erlitt ein Schädelhirntrauma und eine Schädelfraktur und wurde ins Klinikum Bamberg verbracht. Bei der Unfallaufnahme habe sich herausgestellt, dass der Fahrer zum Unfallzeitpunkt nicht angegurtet war, erklärt die Polizei. Auch habe ein Reifen kein Profil aufgewiesen. Die Feuerwehren Michelau, Geusfeld und Untersteinbach kümmerten sich um die Fahrbahnsperrung. Es entstand ein Gesamtsachschaden von 3000 Euro.

Zeugen mögen sich bei der Inspektion Haßfurt melden, Tel. (0 95 21) 97 40.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Geusfeld
  • Michelau
  • Martin Sage
  • Audi
  • Audi A2
  • Klinikum Bamberg
  • Polizeiinspektion Haßfurt
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!