AIDHAUSEN/WETTRINGEN

Bald geht's von Haßfurt nach Stadtlauringen

Trotz großer Hitze waren weit über 100 Bürger gekommen, um bei der offiziellen Verkehrsfreigabe des Geh- und Radweges zwischen Aidhausen und Wettringen dabei zu sein.
Gemeinsam auf einem Rad: Zur Einweihung befuhren die Vertreter aus Politik und Behörden den neuen Weg gemeinsam auf einem „Achter“. Foto: Foto: Gudrun Klopf
Trotz großer Hitze waren weit über 100 Bürger gekommen, um bei der offiziellen Verkehrsfreigabe des Geh- und Radweges zwischen Aidhausen und Wettringen dabei zu sein. Mit dem 1,6 Kilometer langen Weg haben die Gemeinde Aidhausen und der Markt Stadtlauringen die Radwegelücke zwischen den Landkreisen Haßberge und Schweinfurt entlang der Staatsstraße 2281 geschlossen. Den geistlichen Segen und Schutz vor Unfällen erbaten der katholische Pfarrer Mariusz Falk und sein evangelischer Amtskollege Martin Hild. „Mit der Erschaffung des Frankenlandes hat der Herrgott sein Meisterstück gemacht“, sang Innen- ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen