HORHAUSEN

Bei Horhausen: Simson-Fahrer schwer verletzt

Ein 31 Jahre alter Mann wurde bei einem Unfall auf dem Autobahnzubringer bei Horhausen schwer verletzt, berichtet die Polizeiinspektion Haßfurt.

Wie der Pressemitteilung sei am Montag um 13.25 Uhr ein 61 Jahre alter Mann mit seinem Mitsubishi auf dem Autobahnzubringer aus Richtung Theres kommend gefahren, um dann nach links auf die Maintalautobahn A 70 abzubiegen.

Dabei übersah er nach Polizeiangaben einen entgegenkommenden 31-jährigen Kradfahrer und es kam zum Zusammenstoß; der Simson-Fahrer kollidierte mit der Beifahrerseite des Mitsubishi.

Bei dem Sturz zog sich der Simson-Fahrer schwere Verletzungen zu und wurde laut Polizei mit dem Rettungshubschrauber in die Uniklinik gebracht. Wie dem Schreiben zu entnehmen ist, entstand am Kleinkraftrad ein Schaden von 1000 Euro, da sich der Lenker verzog und der Tank einen Riss aufwies.

Der Fahrer des Mitsubishi blieb, so die Polizei in ihrer Mitteilung, unverletzt. Beide Türen auf der Beifahrerseite weisen durch den Crash Dellen auf, die ermittelnden Beamten sprechen von einem Sachschaden in Höhe von rund 4000 Euro. (jre)

Schlagworte

  • Horhausen
  • Debakel
  • Mitsubishi
  • Polizei
  • Polizeiangaben
  • Polizeiinspektion Haßfurt
  • Polizeiinspektionen
  • Sachschäden
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!