RÜGHEIM

Bei der Rügheimer Liste gibt es kein „Kirchturmdenken“

Mit 20 Frauen und Männern geht die Rügheimer Liste in die Kommunalwahl im Frühjahr. Foto: Carolin Ulrich

Mit dem Slogan „In die Zukunft investieren – Brauchtum erhalten“ überschrieb die Wählergemeinschaft Rügheim ihre Nominierungsversammlung für die Stadtratswahl im kommenden Frühjahr. Das geht aus einer Pressemitteilung hervor.

In dieser heißt es weiter, dass Vorsitzender Karl-Heinz Graser nach einem kurzen Rückblick und einem Dankeschön an Helmut Treuter, an den Gründer der Rügheimer Liste vor 24 Jahren, ankündigte, dass er sowie Stadtrat Günter Denninger aus Altersgründen nicht mehr antreten würden.

Klares Ziel: Jünger und weiblicher

Der Verlautbarung ist zu entnehmen, dass Stadtrat Siegfried Burger dazu aufgerufen habe, dass die Rügheimer Liste jünger und weiblicher werden müsse.

Das sei von den Anwesenden befolgt worden, 20 Personen hätten sich bereit erklärt, zu kandidieren. Die Reihung der Liste, die in geheimer Wahl vorgenommen worden sei, hätten die Anwesenden einstimmig angenommen.

Die Rügheimer wollen sich besonders für ausreichend Kindergartenplätze, Bauplätze, Klimaschutz und Natur, den Erhalt des Brauchtums und die ärztliche Versorgung im ländlichen Raum einsetzen.

Blick über den Tellerrand

Dem in manchen Kommunen üblichen „Kirchturmdenken“ erteilt sie eine Absage, in dem von Siegfried Burger versandten Schreiben an diese Redaktion heißt es wörtlich: „Wir schauen auch über den Tellerrand hinaus und glauben mit unseren Aussagen, das Interesse der Einwohner von Hofheim und den Stadtteilen geweckt zu haben.“ (jre)

Die Kandidaten der Rügheimer Liste

1. Siegfried Burger, 2 Moritz Meisel, 3. Rainer Huth, 4. Britta Lutz, 5. Peter Troll, 6. Winfried Ulrich, 7. Dr. Lilian Graser, 8. Oliver Holzheid, 9. Matthias Brochloß-Gerner, 10. Bernd Hirschlein, 11. Manuela Faust, 12. Detlef Schwappach, 13. Timo Weiß, 14. Philipp Brochloß-Gerner, 15. Andre Schwappacher, 16. Melanie Reuther, 17. Christoph Ulrich, 18. Stefan Kaden, 19. Markus Bethmann, 20. Robert Hofmann.

Rückblick

  1. Haßfurt: Drei Kandidaten werden auf dem heißen Stuhl gegrillt
  2. Freie Wähler nominierten Kandidaten
  3. Knetzgau: Lokalpolitik mit Angst und Schrecken? Nein danke!
  4. öha: In Sand geht eine neue Liste an den Start
  5. SPD Rentweinsdorf nominierte Bürgermeisterkandidaten und Gemeinderat
  6. Thereser Demokraten: Karl Dotzel ist Spitzenkandidat
  7. In Breitbrunn läuft es wohl auf eine Urwahl hinaus
  8. Pfarrweisach: Was Christoph Göttel als Rathauschef machen würde
  9. Breitbrunn: Warum will hier niemand Bürgermeister werden?
  10. Erwin Weininger wirft seinen Hut bei der CSU in den Ring
  11. Bürgermeister-Kandidat als Zugpferd fehlt
  12. Bürgermeister und Kandidaten der CSU stellen sich vor
  13. EBL will Bürgermeister Günter Pfeifer unterstützen
  14. Freie Wähler bestätigen Günter Pfeiffer als Bürgermeisterkandidat
  15. Klares Votum für Ralf Nowak in Pfarrweisach
  16. SPD Ebern stellt ihre Stadtratsliste auf
  17. Knetzgau: Stefan Paulus führt die Liste der CWG an
  18. Dorfgemeinschaft Greßhausen stellt 24 Kandidaten vor
  19. Vom Rathaus in den Ruhestand
  20. Wie macht man Politik für junge Menschen?
  21. Königsberg: Eddi Klug führt Liste der SPD an
  22. Kleinmünster: Erfahrung und jugendlicher Elan
  23. Mario Dorsch führt die Liste von SUBT Theres
  24. Wonfurt: Cornelia Klaus führt die „grüne“ Liste an
  25. Stettfeld: Alfons Hartlieb will Bürgermeister bleiben
  26. Den Sander Wohlfühlfaktor noch weiter verbessern
  27. Kirchlauter: Karl-Heinz Kandler will Bürgermeister bleiben
  28. CSU Kirchlauter will wieder die Mehrheit der Sitze
  29. Für welche Ziele stehen die Landratskandidaten?
  30. Jörg Denninger kandidiert als Bürgermeister in Burgpreppach
  31. Werner Thein komplettiert das Kandidatentrio in Burgpreppach
  32. Hofheim: Die Junge Liste will im Stadtrat mitmischen
  33. Die Steinsfelder Liste will mitmachen und mitgestalten
  34. Drei Bewerber für das Bürgermeisteramt in Haßfurt
  35. Mark Zehe führt die CSU-Liste in Knetzgau an
  36. CSU Königsberg nominiert Bittenbrünn als Bürgermeisterkandidat
  37. Zeil: Liste der SPD mit einem sehr hohen Frauenanteil
  38. Kommentar: Warum Zeils Bürgermeister auf der Liste fehlt
  39. Bündnis 90/Die Grünen gründen Ortsverband Oberaurach
  40. Rauhenebrach: Warum der Bürgermeister die Liste anführt
  41. ÖDP geht erstmals mit einer vollen Liste in die Wahl
  42. CSU und FWGR treten in Riedbach gemeinsam an
  43. Wer für die Grünen in den Knetzgauer Gemeinderat will
  44. Wählergemeinschaft bekommt Ausschusssitze von der CSU
  45. Bei den Freien Sander Bürgern endet eine Ära
  46. Elke Heusinger führt die Dorfliste Kleinsteinach an
  47. Haßfurt: Bürgermeister Günther Werner hat noch viele Ziele
  48. CSU Wonfurt: Holger Baunacher offiziell nominiert
  49. Freie Wählergemeinschaft Maroldsweisach hofft auf weitere Sitze
  50. Die Mannschaft der CSU in Maroldsweisach für 2020 steht

Schlagworte

  • Rügheim
  • Frühling
  • Karl Heinz
  • Kommunalwahl 2020 im Landkreis Haßberge
  • Kommunalwahlen
  • Ortsteil
  • Rügheim
  • Stadträte und Gemeinderäte
  • Wählergemeinschaften
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!