KRAISDORF

Besuch in den Haßbergen ist für den Minister Entspannung

Die heimische CSU hatte Finanzminister Albert Füracker nach Kraisdorf gelockt, um ihn mit den Problemen in den Haßbergen zu konfrontieren. Große Zusagen machte er nicht.
Kurzweilig brachte Albert Füracker seine politische Botschaft an die zahlreichen Zuhörer. Foto: Foto: Günther Geiling
„Ich sehe Ihre Bemühungen und was Ihr mit Eurem wenigen Geld anstellt, ist schon sensationell. Dazu kommt, dass man dann keine Stabilisierungshilfen erhält. Aber seid froh. Stabilisierungshilfen sind die Sozialhilfe für die Gemeinden und es ist gut, wenn Ihr sie nicht braucht. Wir helfen und machen schon etwas über den Finanzausgleich und der ist von 7,9 Mrd Euro im Jahre 2013 auf 9,53 Mrd Euro in diesem Jahr angestiegen. Die Kommunen haben noch nie so viel Geld bekommen wie derzeit.“ Dies betonte der Bayerische Finanzminister Albert Füracker bei einem Bürgerfest des CSU-Kreisverbandes Haßberge ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen