Breitbrunn

Breitbrunn: Warum will hier niemand Bürgermeister werden?

Mit der Bürgergemeinschaft Breitbrunn wird es zur Gemeinderatswahl nur eine Liste geben, auf der alle bisher im Gemeinderat vertretenen Gruppierungen vereint sind. Die Kandidaten freuen sich auf einen fairen Wahlkampf. Foto: Christian Licha

Die Befürchtungen sind wahr geworden. In der Gemeinde Breitbrunn hat sich aktuell kein Bürger gefunden, der für das Amt des ehrenamtlichen Bürgermeisters kandidieren will. Das verkündete die noch amtierende Bürgermeisterin Gertrud Bühl, die als Gast bei der Nominierungsversammlung am Samstag im Sportheim anwesend war. Sehr intensiv habe sie sich in den vergangenen vier Wochen bemüht, einen Kandidaten zu finden. Ihre Bemühungen seien aber meistens daran gescheitert, dass sich der Hauptberuf mit dem Ehrenamt nicht vereinbaren ließ. Noch bis Anfang Dezember sah es so aus, als ob Gemeinderat Georg Kundmüller antreten würde. Gesundheitliche Gründe machten es dem 54-Jährigen aber unvorhergesehen unmöglich, sich als Gemeindeoberhaupt zur Verfügung zu stellen.

Theoretisch gibt es jetzt noch eine Nachfrist bis zum 30. Januar, in der ein Bewerber nominiert werden kann. In der Kürze der Zeit werde das aber wohl kaum machbar sein, so Bühl. Die Wähler erhalten dann am 15. März einen Stimmzettel, auf dem sie selber einen Kandidaten ihrer Wahl eintragen können. Erhält dieser die absolute Mehrheit der abgegebenen gültigen Stimmen, ist er zum Bürgermeister gewählt. Gleichwohl kann der Gewählte das Amt ablehnen. Schafft keiner die absolute Mehrheit, wird es zwei Wochen nach der Kommunalwahl eine Stichwahl zwischen den beiden meist genannten Bürgern geben. Sollte sich keiner bereit erklären, Breitbrunn zu regieren, wird bei der konstituierenden Sitzung des Gemeinderates Anfang Mai ganz normal der zweite und dritte Bürgermeister aus den Reihen der Gemeinderäte gewählt. Der zweite Bürgermeister übernimmt dann kommissarisch die Amtsgeschäfte. Drei Monate werden dann erneut Bürgermeisterwahlen angesetzt. "Etwas traurig" stimmte es Bühl schon, dass sie ihre wohlgeordnete Gemeinde voraussichtlich jetzt noch nicht an einen Nachfolger übergeben kann. Seit 31. Dezember 2019 ist Breitbrunn schuldenfrei und für die angefangen Projekte, die in der neuen Wahlperiode zu Ende geführt werden, müssen keine Darlehen aufgenommen werden. 

Glatt gelaufen ist dagegen die Nominierung der Gemeinderatskandidaten. Auf Initiative von Georg Kundmüller hatten sich bereits im vergangenen Sommer die im Gemeinderat vertretenen Gruppierungen (Freie Wähler, Unabhängige Kandidaten, CSU und Bürgernahe Liste Lußberg) darauf verständigt, mit einer gemeinsamen Liste antreten zu wollen. Diese heißt Bürgergemeinschaft Breitbrunn und stellt 24 Kandidaten für die 12 zu vergebenen Posten. Um Kampfabstimmungen um die vorderen Listenplätze zu verhindern, einigte man sich, die Kandidaten in alphabetischer Reihenfolge auf dem Stimmzettel zu nennen. Der noch amtierende Gemeinderat Ralf Hofmann, der aus Breitbrunn weggezogen ist und somit nicht mehr erneut antreten kann, wurde von der Versammlung zum Wahlleiter bestimmt. Nach der Vorstellung der Kandidaten sprachen sich die 46 anwesenden Wahlberechtigten einstimmig für den Vorschlag aus. Bürgermeisterin Bühl hob hervor, dass es auf der Liste keine Lückenfüller gibt: "Das sind engagierte Bewerber aus allen Altersgruppen und Berufen, die auch wirklich im Gemeinderat mitarbeiten wollen". Neben fünf erfahrenen Gemeinderäten stehen auch auch acht Frauen zur Verfügung.

Und das sind die Kandidaten für den Gemeinderat
1. Jürgen Baum, 2. Julia Baum, 3. Christoph Büttcher, 4. Cynthia Derra, 5. Frank Fella, 6. Andreas Fösel, 7. Michael Geiling, 8. Stefan Greul, 9. Julian Griebel, 10. Erwin Hild, 11. Gabi Kari-Greul, 12. Sebastian Kirchner, 13. Norbert Knoblach, 14. Georg Kundmüller, 15. Margit Lang, 16. Carina Montag, 17. Anna Reich, 18. Thomas Schlee, 19. Renate Schlee, 20. Hanna Sorgenfrei, 21. Fabian Then, 22. Dunja Viernekäs, 23. Tobias Weber, 24. Manfred Wolf.

Rückblick

  1. Landkreis Haßberge: Das sind die Bürgermeister-Kandidaten
  2. Kommunalwahl: Probestimmzettel für Kreistagswahl im Internet
  3. Wer wird neuer Bürgermeister von Ebelsbach?
  4. Staatssekretär lobt Zusammenschluss der Listen in Aidhausen
  5. Persönliche und kritische Fragen an die Bürgermeisterkandidaten
  6. Standpunkt: Abwesenheit war unglücklich
  7. Bürgermeisterwahl in Haßfurt: Wer sind die Kandidaten 2020?
  8. Landratswahl 2020 im Kreis Haßberge: Wer sind die Kandidaten?
  9. Warum die heimische Landwirtschaft in großer Gefahr schwebt
  10. Kandidaten der CSU-Dorfgemeinschaft Untertheres stehen fest
  11. Haßfurt: Wie wollen drei Männer die Stadt regieren?
  12. Live: Die Haßfurter Bürgermeister-Kandidaten auf dem heißen Stuhl
  13. Alle Wahlvorschläge zugelassen
  14. "Kreuzthaler Liste" bereit für den Wahlkampf
  15. CSU Haßfurt übt massive Kritik an der Turnhallen-Planung
  16. Haßfurt: Drei Kandidaten werden auf dem heißen Stuhl gegrillt
  17. Freie Wähler nominierten Kandidaten
  18. Knetzgau: Lokalpolitik mit Angst und Schrecken? Nein danke!
  19. öha: In Sand geht eine neue Liste an den Start
  20. SPD Rentweinsdorf nominierte Bürgermeisterkandidaten und Gemeinderat
  21. Karl Dotzel ist Spitzenkandidat
  22. In Breitbrunn läuft es wohl auf eine Urwahl hinaus
  23. Pfarrweisach: Was Christoph Göttel als Rathauschef machen würde
  24. Breitbrunn: Warum will hier niemand Bürgermeister werden?
  25. Erwin Weininger wirft seinen Hut bei der CSU in den Ring
  26. Bürgermeister-Kandidat als Zugpferd fehlt
  27. Bürgermeister und Kandidaten der CSU stellen sich vor
  28. EBL will Bürgermeister Günter Pfeifer unterstützen
  29. Freie Wähler bestätigen Günter Pfeiffer als Bürgermeisterkandidat
  30. Klares Votum für Ralf Nowak in Pfarrweisach
  31. SPD Ebern stellt ihre Stadtratsliste auf
  32. Knetzgau: Stefan Paulus führt die Liste der CWG an
  33. Dorfgemeinschaft Greßhausen stellt 24 Kandidaten vor
  34. Vom Rathaus in den Ruhestand
  35. Wie macht man Politik für junge Menschen?
  36. Königsberg: Eddi Klug führt Liste der SPD an
  37. Kleinmünster: Erfahrung und jugendlicher Elan
  38. Mario Dorsch führt die Liste von SUBT Theres
  39. Wonfurt: Cornelia Klaus führt die „grüne“ Liste an
  40. Stettfeld: Alfons Hartlieb will Bürgermeister bleiben
  41. Den Sander Wohlfühlfaktor noch weiter verbessern
  42. Kirchlauter: Karl-Heinz Kandler will Bürgermeister bleiben
  43. CSU Kirchlauter will wieder die Mehrheit der Sitze
  44. Für welche Ziele stehen die Landratskandidaten?
  45. Jörg Denninger kandidiert als Bürgermeister in Burgpreppach
  46. Werner Thein komplettiert das Kandidatentrio in Burgpreppach
  47. Hofheim: Die Junge Liste will im Stadtrat mitmischen
  48. Die Steinsfelder Liste will mitmachen und mitgestalten
  49. Drei Bewerber für das Bürgermeisteramt in Haßfurt
  50. Mark Zehe führt die CSU-Liste in Knetzgau an

Schlagworte

  • Breitbrunn
  • Christian Licha
  • Bürgermeister und Oberbürgermeister
  • Bürgermeisterwahlen
  • CSU
  • Freie Wähler
  • Gertrud Bühl
  • Kommunalwahl 2020 im Landkreis Haßberge
  • Kommunalwahlen
  • Ralf Hofmann
  • Stadträte und Gemeinderäte
  • Stimmzettel
  • Wahlberechtigte
  • Wähler
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!