KREIS HAßBERGE

Brillanz und Zwielicht in der Rügheimer Ziegelei

Einen besonderen Aufführungsort hatte das Regiomontanus-Gymnasium für seine Inszenierung der Dreigroschenoper ausgesucht. Und das war gut so.
Die Dreigroschenoper in der „Ziegelei“ in Rügheim: Mackie Messer alias Kornelia Neuner (Mitte) mit Hochzeitsgesellschaft. Foto: Foto: Martin Schweiger
Dass in seiner Ziegel-Fabrik einmal eine Oper aufgeführt wird, hätte sich Otto Karl, der in den 1950er und 60er Jahren die Fabrik in Rügheim leitete, wohl nicht einmal im Traum vorstellen können. Doch am Mittwochabend war es soweit. Schüler des Regiomontanus-Gymnasiums Haßfurt präsentierten die Dreigroschenoper von Bertolt Brecht in der aus dem 19. Jahrhundert stammenden Fabrikhalle. Und die Kulisse passte. Denn die Oper spielt in Soho, einem heruntergekommenen Stadtteil von London, in den 1920er Jahren und handelt vom Leben der Londoner Unterwelt. Auch die untergehende Sonne spielte ihren Part, als sie die ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen