Eltmann

Bürgermeister Ziegler begrüßt neue Fachärzte in Eltmann

Bürgermeister Michael Ziegler (von links) begrüßte Dr. Larissa Stubner und Dr. Christian Schmidt als neue Fachärzte in den neuen Räumen der orthopädischen Fachpraxis in Eltmann mit den Fachärzten Wagd Mohammad und Dr. Michael Uhl.
Bürgermeister Michael Ziegler (von links) begrüßte Dr. Larissa Stubner und Dr. Christian Schmidt als neue Fachärzte in den neuen Räumen der orthopädischen Fachpraxis in Eltmann mit den Fachärzten Wagd Mohammad und Dr. Michael Uhl. Foto: Günther Geiling

„Wir freuen uns, dass sie sich dafür entscheiden haben, die orthopädische Praxis in Eltmann zu verstärken und zum Wohle der Bürger ihren medizinischen Dienst hier auszuüben. Gute Fachärzte sind für die Stadt Eltmann mit ihrem Einzugsbereich sehr wichtig.“ Dies betonte erster Bürgermeister Michael Ziegler bei einem Besuch in der Praxis für Chirurgie und Orthopädie im „Therapiezentrum“, bei dem er sich von dem gelungenen Umbau überzeugte und auch neue Fachärzte willkommen hieß.

In den letzten Monaten war die Fachpraxis des Medizinischen Versorgungszentrums in der Bamberger Straße umstrukturiert worden. Dazu wurden die OP-Räume umfassend renoviert und mit neuen Instrumenten auf den neuesten Stand gebracht. Dieser Bereich ist neu ausgestattet und hier können nun die ambulanten Operationen stattfinden. Dazu zählen handchirurgische Operationen, Kniespiegelungen sowie auch die Behandlung von Weichteilgeschwülsten. Angegliedert ist auch der Aufwachraum.

Beim ärztlichen Personal wird Dr. Michael Uhl weiterhin als Facharzt für Chirurgie und Unfallchirurgie tätig sein. Auch Wagd Mohammad (Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie) gehört zum Team. Nun werden aber noch zwei Mediziner, deren Wurzeln im Landkreis Haßberge liegen, künftig im MVZ des Landkreises und damit auch in Eltmann arbeiten. Darüber hinaus unterstützen zehn Arzthelferinnen (teilweise in Teilzeit) das Praxisteam.

Kinderorthopädie

Mit den neuen Fachärzten werden teilweise auch neue Behandlungsmöglichkeiten eröffnet. Dr. med. Larissa Stubner ist Fachärztin für Orthopädie und Unfallchirurgie und hat die Zusatzbezeichnung „Kinderorthopädie“ erworben. Sie hält deswegen auch kinder-orthopädische Sprechstunden, aber auch orthopädische-unfallchirurgische Sprechstunden für Erwachsene an den Standort Haßfurt, Eltmann und Hofheim ab, einschließlich der Operationen.

Damit bringt die junge Fachärztin eine neue Disziplin mit in den Landkreis, in dem sie schon während des Studiums mit einem Praxisteam gearbeitet hat. Schließlich ist sie die Tochter von Facharzt Werner Stubner aus Haßfurt. Die Kinderorthopädie beschäftigt sich mit der Vorsorge, Erkennung und Behandlung von Erkrankungen sowie Veränderung des Bewegungsapparates im Kindes- und Jugendalter. Hier kommen sowohl konservative Verfahren, Orthesen, Einlagen und Korsette, als auch operative Behandlungsmethoden zum Einsatz.

Besondere Schwerpunkte liegen auch auf Erkrankungen und Deformation von Händen und Füßen, Erkrankungen der Hüft- und Kniegelenke sowie Wachstumsstörungen. Als Notfallmedizinerin und Durchgangsärztin für Arbeits-, Schul-, Kindergarten- und Wegeunfälle betreut Dr. Stubner zudem Unfälle im Kindes- und Jugendalter.

Ambulante Operationen

Der zweite Rückkehrer in den Landkreis ist Dr. Christian Schmidt, der aus Prappach stammt und nach zehn Jahren mit Tätigkeiten im Leopoldina-Krankenhaus Schweinfurt und im Caritas-Krankenhaus Bad Mergentheim nun seinen Lebensmittelpunkt hier finden will. Er ist ebenfalls Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie und wird sich schwerpunktmäßig mit Fehlbildungen und Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates befassen.

Auch er hat sich für die Zulassung als Durchgangsarzt beworben und wird neben seiner Tätigkeit in Haßfurt und Hofheim auch in Eltmann orthopädisch-unfallchirurgische Sprechstunden einschließlich ambulanter Operationen anbieten.

Durch die Verstärkung des Ärzteteams wird es deswegen nun möglich sein, in den neuen Räumen in Eltmann zwei komplette Operations-Tage für ambulante Eingriffe durchzuführen. Während der Sprechzeiten können sämtliche Krankheitsbilder auf chirurgischem und orthopädischem Fachgebiet incl. Röntgenuntersuchung und Durchleuchtung mittels Bildwandler oder Ultraschall erfolgen und auch fachspezifische Laboruntersuchungen durchgeführt werden.

Barrierefreie Parkplätze

Das Praxisteam wünschte sich auch eine gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Hausärzten und will auch immer für seine Patienten erreichbar sein. So gibt es in der Praxis durchgehende Sprechstunden von Montag bis Donnerstag von 8 bis 18 Uhr und am Freitag von 8 bis 17 Uhr.

Bürgermeister Michael Ziegler gab seiner Freude Ausdruck, dass damit zwei junge Mediziner, die aus dem Landkreis stammen, das Spektrum der Fachärzte verstärken. Von Seiten der Stadt bot er jegliche Unterstützung an und sprach seine Hoffnung aus, dass die Ärzte sich hier wohlfühlen. Bei Problemen würde er gerne weiterhelfen.

Aber die Rahmenbedingungen seien ja bestens mit der Fachpraxis im ersten Obergeschoss des Therapiezentrums, das auch ausreichend Parkplätze in der Tiefgarage anbiete – mit behindertengerechtem Zugang zur Praxis durch einen Personenaufzug.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Eltmann
  • Haßfurt
  • Hofheim
  • Schweinfurt
  • Bad Mergentheim
  • Prappach
  • Ambulanz
  • Arzthelfer
  • Behindertengerechtheit
  • Caritas Krankenhaus Bad Mergentheim
  • Caritas-Krankenhaus Bad Mergentheim
  • Chirurgie
  • Christian Schmidt
  • Fachärzte
  • Fehlbildungen
  • Leopoldina-Krankenhaus Schweinfurt
  • Michael Ziegler
  • Orthopädie
  • Therapiezentren
  • Unfallchirurgie
  • Ärzte
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!