IBIND

Das „Grüne Klassenzimmer“ bekannter machen

Der Wald, ein unbekannter Lebensraum. Ganz so schlimm wird es nicht sein. Aber trotzdem sollen Kinder und Jugendliche mit der Natur vertrauter gemacht werden. Dazu gibt's neue Ansätze.
Am Freitag trafen sich die Waldpädagogin Kathrina Schafhauser, der Geschäftsführer der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald, Simon Tangerding, Schulrätin Susanne Vodde, Matthias Hirschmüller von der Hofheimer Allianz, Andreas Dellert von der VG ... Foto: Foto: Stefanie Brantner
Der Wald, ein unbekannter Lebensraum. Ganz so schlimm wird es nicht sein. Aber trotzdem ist es so, dass die Kinder kaum noch vertraut sind mit der Umgebung Wald. Sie verbringen ihre Freizeit heute, wie hinreichend nachgewiesen, vor allem vor dem PC. Um so wichtiger, dass sie zumindest im Rahmen des Unterrichts etwas über den Wald und seine Bewohner lernen und mit allen Sinnen erfahren können.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen