SCHWEINFURT

„Das Leben ist unangreifbar“

Mit einem Festgottesdienst hat der Sozialdienst katholischer Frauen (SkF) die Feierlichkeiten zu seinem Jubiläum „30 Jahre katholische Beratungsstelle für Schwangerschaftsfragen“ eröffnet.
Die überlebensgroßen Fotos schwangerer Frauen zogen schon vor der offiziellen Eröffnung der Ausstellung die Zuschauer an. Foto: FOTO Ursula Lux
Bereits in der Predigt schärfte Bischof Friedhelm Hofmann den Gottesdienstbesuchern ein, dass jeder einzelne Mensch von Gott geliebt sei. „Das Leben eines Menschen vom ersten Augenblick bis zum letzten Atemzug ist unangreifbar, deshalb dürfen wir nicht das Leben nehmen“, so der Oberhirte. Beeindruckt vom breiten Beratungsfeld und den vielen Aktivitäten des SkF zeigte sich Adrian Schmuker, der Geschäftsführer des Leopoldina-Krankenhauses, der die Feierstunde in den Räumen des Leo eröffnete. Elisabeth Maskos, Vorsitzende des SkF, warf einen Blick auf die Entwicklung der Schweinfurter Schwangerenberatung, die ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen