KREIS HAßBERGE

Das Narrenschiff trotzt Wind und Regen

Die Narren zogen durch die Gassen und begeisterten die Massen. So mancher Wagen war politisch, die Witze dabei durchaus kritisch.
Das neue Standesamt von Eltmann war großes Stadtgespräch der „Franziskaner“. Foto: Foto: Günther Geiling
Auch am Faschingsdienstag schlängelten sich einige Gaudiwürmer durch die Städte und Dörfer im Landkreis Haßberge. Mit dem Wetter hatten die Faschingsnarren diesmal weniger Glück als diejenigen, die schon am Wochenende unterwegs waren: Am Dienstag hatten die Faschingszüge mit Wind und Regen zu kämpfen. Doch davon ließen sich die Freunde bunter Kostüme nicht den Spaß verderben. Neues Standesamt für Eltmann Zum 55. Male startete das Narrenschiff, diesmal mit der „MS Türmli“, zur Kreuzfahrt durch Eltmann. Dabei stachen die farbenprächtigen Fußgruppen hervor, und auch Wagen machten auf so manches ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen