UNFINDEN

Das erste Unfindener Bockbier gezapft

(sh) Eine kräftige Arznei ist das erste, im Brauhaus Unfinden gebraute Bockbier geworden. Mit einem Stammwürzegehalt von 17,5 Prozent weist es einen Alkoholgehalt von zirka 6,8 Prozent auf. Und bezüglich des Geschmacks braucht sich der dunkle Gerstensaft in keinster Weise hinter anderen Starkbieren zu verstecken.
Bockbieranstich in Unfinden: Der erste Schluck des ersten „Ü'felder Bockbiers“ war den fünf Brauern (von links) Frank Fischer, Walter Kirchner, Uwe Schloßnagel, Heinz Bauer und Thomas Bornkessel vorbehalten.
Liebe Leserin,
lieber Leser,

wählen Sie jetzt eines unserer Angebote (Web-Abo / Tagespass),
um sofort Zugriff auf den gewünschten Inhalt auf mainpost.de zu erhalten.

Wenn Sie Fragen zu unseren Angeboten haben, kontaktieren Sie unseren Kunden-Service telefonisch unter 0931 / 6001 6001 oder unter kundenservice@mainpost.de.

Ihr Kunden-Service

Web-Abo monatlich kündbar

  • Alle Inhalte und Services von mainpost.de (ohne ePaper).
  • Smartphone-App "Main-Post News".
  • "Meine Themen" - Ihre persönliche Nachrichtenseite.
  • Artikel-Archiv bis 1998 online verfügbar.
Sie sind Wochenend-Abonnent? Wählen Sie hier Ihr passendes Angebot!
Für tägliche
Zeitungs-Abonnenten:
mtl. 1,00 EUR
Für Neukunden:
mtl. 14.99 EUR
1. Monat nur 99 Cent

Tagespass

  • 24 Stunden unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de.
  • Alle 16 ePaper-Ausgaben des aktuellen Tages.
einmalig 1.79 EUR