EBERN

„Das ist Kunst und Kultur“

Die „Akkostrings“: (von links) Rita, Vera und Johann Bartel sowie Georg Müller.
Die „Akkostrings“: (von links) Rita, Vera und Johann Bartel sowie Georg Müller. Foto: Johanna Eckert

37 der knapp 500 Mädchen und Jungen, die im Landkreis Haßberge von der Musikschule Ebern unterrichtet werden, haben in den letzten Wochen neben dem wöchentlichen Musikunterricht zusätzlich die Schulbank gedrückt und sich auf die Prüfung für das „Juniorabzeichen“ vorbereitet. Gehör- und Rhythmusbildung, Tonleiter hinauf und hinunter standen dabei auf dem Lehrplan.

Beim Schuljahresabschlusskonzert der Musikschule Ebern auf der Bühne der Mittelschule Ebern präsentierten einige von ihnen nun ihr Können und bekamen die Urkunden zur bestandenen Prüfung. Die war vom Verband Bayerischer Sing- und Musikschulen abgehalten worden.

Erfolgreich das Juniorabzeichen bestanden: 37 Schüler der Musikschule Ebern legten in den vergangenen Wochen erfolgreich das Juniorabzeichen ab. Im Rahmen des Schuljahresabschlusskonzertes bekamen sie ihre Urkunden verliehen (einige Schüler fehlen wegen Abwesenheit auf dem Bild).
Erfolgreich das Juniorabzeichen bestanden: 37 Schüler der Musikschule Ebern legten in den vergangenen Wochen erfolgreich das Juniorabzeichen ab. Im Rahmen des Schuljahresabschlusskonzertes bekamen sie ihre Urkunden verliehen (einige Schüler fehlen wegen Abwesenheit auf dem Bild). Foto: Johanna Eckert

„Die Kinder haben alle ganz begeistert mitgemacht“, berichtete Musikschulleiter Christian Baum über die Vorbereitungsphase auf die Prüfung, „in dieser Situation haben die Kinder einfach gespielt, ohne viel Anspannung.“

Ebenso präsentierten sie sich nun beim Schuljahresabschlusskonzert. Das kurzweilige Programm ließ bei den Zuhörerinnen und Zuhörern kaum einen Wunsch offen.

Matthias Horn und Ivan Ivanov spielten sich mit ihrer Lehrerin Ulrike Zeidler und verschiedenen Blockflöten durch fast alle Taktarten und eröffneten damit die Konzertstunde.

Marius Thomas, Tobias Körner und Michael Wicklein, alle drei recht fortgeschrittene Schüler in der Klavierklasse von Swetlana Koch, präsentierten nicht nur Melodien von Chopin, sondern auch das Ergebnis eines Schuljahres voller Fleiß und Konzentration.

Für Sabine Pascher (Akkordeon) und Doris Geuß (Gitarre) indes steht fest, dass Musik nicht nur ein Kinderspiel ist. Die beiden Frauen besuchen regelmäßig den Unterricht in der Musikschule Ebern und traten mit „My Way“ von Frank Sinatra und mit „Let it be“ von den Beatles beim Jahresabschlusskonzert auf.

Klassisches Menuett

Mit einem klassischen Menuett von Valentin Rathgeber wartete Philipp Genslein (Posaune) auf. Das Kontrastprogramm dazu lieferten Ute Geuß (Gitarre) mit „Boulevard of Broken Dreams“ und Tanja Krois an der Querflöte mit Melodien aus „Schwanensee“.

Die Lehrerin Karin Meyer-Jungclaussen fungiert an der Musikschule Ebern als „Multitalent“. Sie unterrichtet die Instrumente Klavier und Akkordeon, und das sehr erfolgreich auch für den blinden Schüler Georg Müller. „Das macht mir total viel Spaß“, erzählt sie über die Unterrichtsstunden, die sie zusammen mit Georg Müller hat.

Natürlich hatte sie am Anfang Zweifel, ob sie den jungen Musiker zum Erfolg führen kann. Aber ob seines wahnsinnig guten musikalischen Gehörs und Gedächtnisses sowie ob eines Aufnahmegeräts als Übungsgerät spielt Georg Müller mittlerweile schon bei den „Akkostrings“. In diesem Akkordeon-Violine-Ensemble spielen die Geschwister Rita, Vera und Johann Bartel.

Christopher Suchy (im Bild) und Andreas Hennemann präsentierten sich am Schuljahresabschlusskonzert mit der Trompete.
Christopher Suchy (im Bild) und Andreas Hennemann präsentierten sich am Schuljahresabschlusskonzert mit der Trompete. Foto: Johanna Eckert

In die Sparte Blasinstrumente reihte sich am Sonntag auch das Querflöten-Trio mit Lilit Pascher, Marie Popp und Jule Zetzmann ein.

Kurz, knackig und mit bekannten Melodien präsentierten sich die Trompetenschüler von Christian Baum: Nils Hacker, Hannes Rudolph, Christopher Suchy und Andreas Hennemann.

Auch Lea Berger am Klavier überzeugte mit einer ausdrucksstarken Beethoven-Sonate.

Christopher Suchy und Andreas Hennemann (im Bild) begeisterten am Schuljahresabschlusskonzert mit ihren Trompeten.
Christopher Suchy und Andreas Hennemann (im Bild) begeisterten am Schuljahresabschlusskonzert mit ihren Trompeten. Foto: Johanna Eckert

Gekonnt ergänzten Melanie Fenzlein und Pauline Berninger (Violine), Schülerinnen der Geigenklasse von Gerda von Wechmar, das vielfältige Programm.

Für einen gemeinsamen Weg durch die Musikwelt haben sich Anna und Emma Einwag zusammen mit Julius Bätz und Julia Lerche entschieden. Die Saxophon-Jugendlichen treten immer wieder erfolgreich als Quartett auf. Dabei lassen sie den Jazz aus dem Instrumententrichter sprudeln. „Hit the Road Jack“ von Ray Charles war nur einer der Titel, mit dem sie das Publikum begeistern konnten.

Lässiger Auftritt

Die sechsköpfige Rock-Band (Leitung Georg Zech) wird auch am Altstadtfestsonntag im Rathaushof zu hören sein.
Die sechsköpfige Rock-Band (Leitung Georg Zech) wird auch am Altstadtfestsonntag im Rathaushof zu hören sein. Foto: Johanna Eckert

Und schließlich heizte die Rockband beim Schuljahresabschlusskonzert die Bude ein. Anna Dressel (Gesang), Fabian Andritschke (E-Gitarre), Faris Hassanein (Gitarre), Nico Klein (Schlagzeug), Moritz Frischmuth (Keyboeard/Gesang) und Theresa Weiglein (E-Bass) überzeugten mit ihrem lässigen Auftritt.

Am Altstadtfestsonntag sind die jungen Künstler übrigens wieder in Ebern zu hören.

„Vom Niveau her war das wirklich sehr hoch“, lobte Christian Baum alle Schülerinnen und Schüler, „das ist Kunst und Kultur. Das ist enorm, was die Schüler geleistet haben.“

Auch für die Schülerinnen und Schüler der Musikschule Ebern stehen nun die Sommerferien vor der Tür. Bald heißt es: Noten, Rhythmus und das tägliche Üben vergessen und die schulfreie Zeit genießen.

Musikalischer Zauber: Jule Zetzmann und ihre Querflöte.
Musikalischer Zauber: Jule Zetzmann und ihre Querflöte. Foto: Johanna Eckert

Rückblick

  1. Wenn Schilfrohr Musik macht: Faszination Oboe
  2. Sing- und Musikschule: großes musikalisches Familienfest
  3. Podium für Musiktalente
  4. Ich wollte schon immer Saxophon spielen
  5. „Musik macht nicht schlau, Musik macht besser“
  6. Zunehmend Erwachsene als Musikschüler
  7. 7 Tipps, um Kinder beim Üben zu unterstützen
  8. Die besten Ergebnisse in der Königsdisziplin
  9. Darf man Musik aus dem Internet speichern?
  10. Kinder und Musik: Bassgeige mit Wumm
  11. Besondere Ehre für die Blechbläser
  12. Die gute Tat: Neue Musikinstrumente für Sing- und Musikschule Steigerwald
  13. „Das ist Kunst und Kultur“
  14. Töne, Talente, Temperamente
  15. Abwechslung mit Pop und Klassik
  16. Musizieren – ein Gewinn fürs Leben
  17. Die Jüngsten standen auf der Bühne
  18. Die Klaviatur des Erfolgs: 35 Jahre Sing- und Musikschule
  19. Musikalische Bildung stärkt die Persönlichkeit
  20. 30 Jahre Zupfkultur in Gerolzhofen
  21. Kein Fest ohne Dudelsack
  22. Ein halbes Jahr üben für einen einzigen Ton!
  23. Von wegen Quetschkommode!
  24. Als das Sax sexy wurde
  25. Sing- und Musikschule will ans Hubland
  26. Welches Instrument ist das Richtige für mein Kind?
  27. Musikmäuse: Zwei- und Dreijährige an die Musik heranführen
  28. Musikgarten: Von klein an den Rhythmus im Blut
  29. Eine Woche im Zeichen der Musik
  30. Handgemachte Gitarren: 130 Stunden für den großen Moment
  31. Kreativ sein im Band-Camp
  32. Geigenbauer bauen für die Jahrhunderte
  33. Melissa Muther: Vom Kinderlied zum Jazzgesang
  34. Musik ist Teil ganzheitlicher Bildung
  35. Zehn Jahre "Backline Music School"
  36. Musiktherapie hilft verhaltensgestörten Kindern
  37. Kinder und Musik

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Ebern
  • Johanna Eckert
  • Frank Sinatra
  • Frédéric Chopin
  • Georg Müller
  • Kind und Musik
  • Mittelschule Ebern
  • Musikschulen
  • Ray Charles
  • The Beatles
  • Valentin Rathgeber
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!