MAROLDSWEISACH

Das ist erst der Anfang: Warnstreikwelle der IG Metall

„Wir streiken“: Mit Trillerpfeifen und IG Metall Fahnen ausgerüstet haben knapp hundert Angestellte der Firma Weiss mehr Geld gefordert – und sind damit nicht allein.
Das ist erst der Anfang: Warnstreikwelle des IG Metalls
Mit Trillerpfeifen und leuchtend roten IG Metall Fahnen ausgerüstet sind am Montagmittag knapp hundert Angestellte der Firma Weiss Spindeltechnologie GmbH durch Maroldsweisach gezogen. Foto: Foto: Anna Baum
Mit Trillerpfeifen und leuchtend roten IG Metall Fahnen ausgerüstet sind am Montagmittag knapp hundert Angestellte der Firma Weiss Spindeltechnologie GmbH durch Maroldsweisach gezogen. Angeführt wurden der Warnstreik von Wolfgang Brasch, Betriebsratvorsitzender der Firma Weiss, und Matthias Gebhardt von der IG Metall Bamberg. Die Angestellten der Maroldsweisacher Firma Weiss, die zu hundert Prozent zu Siemens gehört, stehen mit ihren Forderungen nach mehr Geld nicht alleine da: Die IG Metall Bamberg hat für Dienstagmorgen, 3. Mai, eine Warnstreikwelle bei vier weiteren Firmen angekündigt – darunter ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen