KREIS HASSBERGE

Der Haßgau vertritt Franken

12 000 Lenzanemonen liefern die Mitgliedsbetriebe des Gärtnerrings Haßberge für die IGA in Berlin. Zum Beladen des ersten Containers trafen sich die Ehepaare Nusser, Zösch, Roth und Pudell beim Vorsitzenden Dietmar Hofmann in Kirchaich. Foto: Sabine Weinbeer

Jetzt im Frühling herrscht in allen Gärtnereien Hochbetrieb, viele größere Bestellungen sind vorzubereiten – aber 12 000 Pflanzen, das ist auch für die Betriebe des Gärtnerrings Haßberge keine alltägliche Lieferung. Mit 12 000 Lenz-Anemonen ist der Gärtnerring an der IGA, der Internationalen Gartenschau in Berlin beteiligt, die am 13. April ihre Tore öffnet.

Deshalb trafen sich die Chefs der Gärtnereien Hofmann aus Kirchaich, Nusser aus Eltmann, Zösch aus Sand und Roth und Pudell aus Haßfurt jetzt zum gemeinsamen Beladen des ersten Containers beim Vorsitzenden Dietmar Hofmann in Kirchaich.

Nur alle zehn Jahre findet eine Internationale Gartenschau statt. In Berlin ist sie zum ersten Mal. Der Gärtnerring ist mit Ausstellungsbeiträgen im Bereich „Wechselflor“ vertreten. „Wir sind die einzigen Betriebe aus Franken, die mit dabei sind, und das mit einer ganz besonderen Pflanze“, freut sich Dietmar Hofmann im Gespräch mit unserer Zeitung. Die Internationale Gartenschau wird am Gründonnerstag eröffnet, die Mitglieder des Gärtnerrings haben vor, am Ostersonntag nach Berlin zu fahren und sich die Pflanzungen anzusehen.

Bisher haben sie sich nur an Ausschreibungen bayerischer Gartenschauen beteiligt und dort dann auch die Pflanzarbeiten selbst erledigt, wie zuletzt in Bayreuth.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Kirchaich mit Nützelbach
  • Sand am Main
  • Eltmann
  • Haßfurt
  • Sabine Weinbeer
  • Die Internationale
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!