HAßFURT

Die Entscheidung für das Handwerk ist richtig

Es ist wie im Supermarkt: Der Verbraucher will gute Qualität, aber wenig zahlen. Das sei ein Problem des Handwerks, hörten 57 freigesprochene Gesellen und Gesellinen.
57 Gesellinnen und Gesellen aus den verschiedensten Handwerksberufen wurden am Samstag in der Aula der Berufsschule Haßfurt von den Pflichten ihrer Ausbildung freigesprochen. Foto: Foto: Sabine Weinbeer
Am Mittwoch wird Lukas Stappenbacher aus Trossenfurt im Leistungswettbewerb der Maler und Verputzer in Würzburg antreten. Am Samstag holte er sich beim Festakt der Kreishandwerkerschaft seinen Gesellenbrief ab. 57 junge Menschen sprach Kreishandwerksmeister Hans-Georg Häfner von den Pflichten ihrer Ausbildung frei und begrüßte sie als Fachkräfte im Handwerk.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen