HOFHEIM

Die einstigen Meister des SV Hofheim schwelgten in Erinnerungen

Die einstigen Meister des SV Hofheim schwelgten in Erinnerungen       -  Unter dem Motto „Die Jugend des HSV – eine Erfolgsgeschichte in Schwarz-Grün“ feierten zahlreiche Fußballbegeisterte ein fröhliches Wiedersehen im Rahmen des 100-jährigen Jubiläums des SV Hofheim. Dies ist einer Pressemitteilung zu entnehmen. 35 Jahre nach der ersten Meistersaison der Jugend, trafen sich 28 ehemalige Spieler, sowie Vorstände, Trainer und Betreuer der Jahre 1984 bis 1991, darunter auch die Ehrenmitglieder Bernd Blatt und Herbert Hoffmann. Gemeinsam schwelgten die Gäste in Erinnerungen an ihre erfolgreiche Zeit. Dies wurde von Zeitungsartikeln, Bildern und Videos, die im Sportheim des HSV präsentiert wurden, begleitet. Organisiert wurde das Treffen von Alexander Häpp, Guido Pechtold und Andreas Scheuring. Letzterer berichtete stolz: „Wir waren damals die erste Jugendmannschaft, die es bis in die Bezirksliga schaffte und für vier Jahre dort spielte.“. Viele Ehemalige seien noch immer in Hofheim und Umgebung zu Hause, einige reisten aber auch aus Kitzingen und Nürnberg an. Vorstand Alexander Bergmann nutzte das Zusammenkommen, um einen Einblick in den aktuellen Stand des Vereins zu geben. Mit Otto Bayer, Klaus Zitzmann und Willi Gackstatter waren Trainer und Betreuer der Jugendmannschaften anwesend. In einer Box sammelten die Organisatoren Spenden für die HSV-Jugend. Die Pressemitteilung schließt mit den Worten: „Das Wiedersehen mit lustigen Gesprächen und schönen Erinnerungen an die gemeinsame Zeit im Verein war ein voller Erfolg“. (jre)
Unter dem Motto „Die Jugend des HSV – eine Erfolgsgeschichte in Schwarz-Grün“ feierten zahlreiche Fußballbegeisterte ein fröhliches Wiedersehen im Rahmen des 100-jährigen Jubiläums des SV Hofheim. Dies ist einer Pressemitteilung zu entnehmen. 35 Jahre nach der ersten Meistersaison der Jugend, trafen sich 28 ehemalige Spieler, sowie Vorstände, Trainer und Betreuer der Jahre 1984 bis 1991, darunter auch die Ehrenmitglieder Bernd Blatt und Herbert Hoffmann. Gemeinsam schwelgten die Gäste in Erinnerungen an ihre erfolgreiche Zeit. Dies wurde von Zeitungsartikeln, Bildern und Videos, die im Sportheim des HSV präsentiert wurden, begleitet. Organisiert wurde das Treffen von Alexander Häpp, Guido Pechtold und Andreas Scheuring. Letzterer berichtete stolz: „Wir waren damals die erste Jugendmannschaft, die es bis in die Bezirksliga schaffte und für vier Jahre dort spielte.“. Viele Ehemalige seien noch immer in Hofheim und Umgebung zu Hause, einige reisten aber auch aus Kitzingen und Nürnberg an. Vorstand Alexander Bergmann nutzte das Zusammenkommen, um einen Einblick in den aktuellen Stand des Vereins zu geben. Mit Otto Bayer, Klaus Zitzmann und Willi Gackstatter waren Trainer und Betreuer der Jugendmannschaften anwesend. In einer Box sammelten die Organisatoren Spenden für die HSV-Jugend. Die Pressemitteilung schließt mit den Worten: „Das Wiedersehen mit lustigen Gesprächen und schönen Erinnerungen an die gemeinsame Zeit im Verein war ein voller Erfolg“. (jre) Foto: Jule Scheuring
Unter dem Motto „Die Jugend des HSV – eine Erfolgsgeschichte in Schwarz-Grün“ feierten zahlreiche Fußballbegeisterte ein fröhliches Wiedersehen im Rahmen des 100-jährigen Jubiläums des SV Hofheim. Dies ist einer Pressemitteilung zu entnehmen. 35 Jahre nach der ersten Meistersaison der Jugend, trafen sich 28 ehemalige Spieler, sowie Vorstände, Trainer und Betreuer der Jahre 1984 bis 1991, darunter auch die Ehrenmitglieder Bernd Blatt und Herbert Hoffmann. Gemeinsam schwelgten die Gäste in Erinnerungen an ihre erfolgreiche Zeit. Dies wurde von Zeitungsartikeln, Bildern und Videos, die im Sportheim des HSV präsentiert wurden, begleitet. Organisiert wurde das Treffen von Alexander Häpp, Guido Pechtold und Andreas Scheuring. Letzterer berichtete stolz: „Wir waren damals die erste Jugendmannschaft, die es bis in die Bezirksliga schaffte und für vier Jahre dort spielte.“. Viele Ehemalige seien noch immer in Hofheim und Umgebung zu Hause, einige reisten aber auch aus Kitzingen und Nürnberg an. Vorstand Alexander Bergmann nutzte das Zusammenkommen, um einen Einblick in den aktuellen Stand des Vereins zu geben. Mit Otto Bayer, Klaus Zitzmann und Willi Gackstatter waren Trainer und Betreuer der Jugendmannschaften anwesend. In einer Box sammelten die Organisatoren Spenden für die HSV-Jugend. Die Pressemitteilung schließt mit den Worten: „Das Wiedersehen mit lustigen Gesprächen und schönen Erinnerungen an die gemeinsame Zeit im Verein war ein voller Erfolg“. (jre)

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Hofheim
  • Jochen Reitwiesner
  • Alexander Bergmann
  • Erinnerungen
  • Hamburger SV
  • Herbert Hoffmann
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!