GEMEINFELD

„Die schöne Müllerin“: Kultur- und Genusstag in alter Mühle

Schon lange klappert sie nicht mehr am rauschenden Bach, und es ist auch kein wanderlustiger Müllerbursche mehr zu ihr auf dem Weg – aber trotzdem ist die Mühlenidylle aus alten Zeiten in unserer Vorstellung lebendig geblieben, in Liedern, Zeichnungen und Märchen. Dabei hat die Industrialisierung im 19. und 20.
Das Ensemble „Intermusicalisch“ umrahmt den Kultur- und Genusstag auf der Kuchenmühle mit Liedern und Tänzen. Foto: Foto: Karin Meyer-Jungclaussen
Schon lange klappert sie nicht mehr am rauschenden Bach, und es ist auch kein wanderlustiger Müllerbursche mehr zu ihr auf dem Weg – aber trotzdem ist die Mühlenidylle aus alten Zeiten in unserer Vorstellung lebendig geblieben, in Liedern, Zeichnungen und Märchen. Dabei hat die Industrialisierung im 19. und 20. Jahrhundert ein großes Mühlensterben ausgelöst.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen