BUNDORF

Dorf stirbt. Dorf lebt.

Semesterarbeit: Für seine Dokumentation der ländlichen Entwicklung am Beispiel Bundorfs hat der Student Johannes Kiefer eine Eins erhalten. Jetzt gibt es die Arbeit als Buch.
Dörfer sterben. Dörfer leben
Offensichtlich: Viele Fotos zeugen vom Verfall. Doch Johannes Kiefer fand auch Motive, die für Zukunft stehen. Foto: Foto: Johannes Kiefer
Grauer Himmel, kahle Bäume und Brauntöne: Der Herbst lässt die Bilder von menschenleeren Straßen, verlassenen Häusern und vor sich hin rostenden Maschinen noch trister erscheinen. Auch sonst sind es keine Postkartenmotive, die Johannes Kiefer vor gut einem Jahr mit der Kamera in und um die sechs Ortschaften der Gemeinde Bundorf eingefangen hat. Manche seiner Aufnahmen erschließen sich erst bei näherem Hinsehen, mit dem Wissen um die Absicht des Fotografen. Für eine Semesterarbeit im Studiengang Kommunikationsdesign an der Fachhochschule (FH) für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt hatte der junge ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen