Haßfurt

Drogenfahrten bei Verkehrkontrollen gestoppt

Bei einer Verkehrskontrolle der Polizei in Haßfurt am Montagvormittag wurden zwei Autofahrer gestoppt, die offensichtlich Drogen genommen hatten.

Wie die Polizei in ihrem Pressebericht mitteilt, wurde um 11.45 Uhr in der Hauptstraße eine 50-jährige Autofahrerin einer Verkehrskontrolle unterzogen, da sie während der Fahrt ihr Handy benutzte. Während der Kontrolle konnten bei der Alfa Romeo-Fahrerin drogentypische Auffälligkeiten festgestellt werden. Gegenüber den Polizeibeamten gab die Frau an, am Wochenende Marihuana konsumiert zu haben. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und im Krankenhaus Haßfurt  eine Blutentnahme durch einen Arzt durchgeführt. Die Anzeige wegen einer Drogenfahrt und Handynutzung folgt.

Zur gleichen Zeit  konnten in der Zeiler Straße bei der Kontrolle eines Volvo-Fahrers drogentypische Auffälligkeiten erkannt werden. Sämtliche Fahrtauglichkeitstests waren bei dem 26-jährigen Fahrer auffällig. Ein Urintest wurde von dem 26-Jährigen verweigert. Da er äußerte, am Wochenende einen Joint konsumiert zu haben, wurde im Krankenhaus eine Blutentnahme durchgeführt.  Auch ihm wurde die Weiterfahrt unterbunden, die Anzeige wegen einer Drogenfahrt erfolgt ebenfalls zur Zentralen Bußgeldstelle.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Haßfurt
  • Autofahrer
  • Drogen und Rauschgifte
  • Krankenhäuser und Kliniken
  • Marihuana
  • Polizei
  • Polizeibeamtinnen und Polizeibeamte
  • Verkehrskontrollen
  • Ärzte
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!