RÜGHEIM

Ein Überfall auf die Lachmuskeln

Einen spektakulären Überfall starteten die Eurumer Banditen im Rügheimer Schüttbau. Mit Teufelsgeige, Tenorhorn, Saxophon und Posaune bewaffnet, hieß es: „Hände hoch! Bauch nei' und Brust raus!“ Die Beute: rund 200 Herzen und begeisterter Applaus.
Mitreißender Auftritt im Schüttbau: Die Eurumer Banditen – hier noch ohne Tracht. Foto: Foto: Fabian Gräfe
Einen spektakulären Überfall starteten die Eurumer Banditen im Rügheimer Schüttbau. Mit Teufelsgeige, Tenorhorn, Saxophon und Posaune bewaffnet, hieß es: „Hände hoch! Bauch nei' und Brust raus!“ Die Beute: rund 200 Herzen und begeisterter Applaus. Als vollen Erfolg können die vier Untereuerheimer Burschen Konstantin Eckert, Christoph Riegler, Maximilian Weber und Lorin Hümpfer die Premiere ihres neuen Programms „ . . . früher hätt's des ned gehm!“ verbuchen. „Wenn wir heute hier fertig sind, denkt Ihr euch das auch“, kündigten die Banditen an. Allerlei lustige ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen