HUMPRECHTSHAUSEN

Ein bewegender Abschied von Gertrud Riedel

Zur Verabschiedung der Leiterin des Seniorenkreises gab es Blumen und Dankurkunden. Im Bild von links: Bürgermeister Bernd Fischer, Irmgard Zehe für die Senioren, die scheidende Seniorenkreisleiterin Gertrud Riedel, Maria Mock vom Pfarrgemeinderat und Pfarrer Jaroslaw Woch (Aidha... Foto: Ulrich Kind

Es war schon ein bewegender Abschied für Gertrud Riedel auf der Adventfeier der Gemeinde Riedbach im Gemeindehaus „Alte Schule“.

Vor 20 Jahren hatte Gertrud Riedel die Leitung des Seniorenkreises übernommen und mit sehr viel persönlichem Einsatz zu einer festen Gemeinschaft der Senioren aus Humprechtshausen und dem Gemeindeteil Kreuzthal geformt. Nun übergab sie den Staffelstab an ein jüngeres Leitungsteam. Meist traf sich die bis zu 60 Personen starke Seniorengemeinschaft alle vier Wochen. Neben dem Gemeindehaus als Versammlungsort, traf man sich im Wechsel in der Gaststätte Scheuring oder im Sportheim.

Kontakt zum Kindergarten

Der intensive Kontakt zur Kindergartengruppe wurde bei verschiedenen Gelegenheiten gepflegt. Ob im Fasching, bei der Marienandacht, beim Sommerfest oder wie jetzt zur Adventfeier im Gemeindehaus.

So kamen auch die Jüngsten der Gemeinde vorbei, um mit einem Lied Danke zu sagen. Auch die Blockflötengruppe unter Anleitung von Anja Schneider spielte weihnachtliche Weisen und danach brachte der Bläsernachwuchs sein Ständchen dar.

Von der Pfarreiengemeinschaft war Pfarrer Jaroslaw Woch gekommen, um der scheidenden Seniorenkreisleiterin für 20 Jahre ehrenamtlichen Dienst als Leiterin die Dankurkunde von Bischof Jung zu überreichen. Eine weitere Urkunde gab es von der Gemeinde Riedbach von Bürgermeister Bernd Fischer. Bei den anschließend gemeinsam gesungenen weihnachtlichen Liedern griff Pfarrer Woch selbst zur Gitarre und begleitete die Senioren.

Gertrud Riedel bedankte sich bei den Senioren, denn ohne die Mithilfe zahlreicher Frauen und Männer hätte sie es nicht so lange geschafft, alle Veranstaltungen zu organisieren. Gemeinsam wurden Busausflüge organisiert. Ein fester Programmpunkt im Sommerhalbjahr sind die Gartenparty im Frühsommer und der Seniorennachmittag am Kindergartenfest Ende Juli.

Stolz auf Bildstock

Ihr ganzer Stolz sei der an der Hauptstraße nach Hofheim neu errichtete Vierzehnheiligenbildstock, denn den hat der Seniorenkreis voll finanziert. Weiter wurden die Angebote wie die Theaterbesuche bei den umliegenden Laienspielgruppen, Konzertbesuche im Schüttbau oder die Programmangebote für Senioren im Zeiler Kino immer gut angenommen, so Riedel bei ihrem Rückblick.

Für die Zukunft wünschte sie dem nachfolgenden Leitungsteam mit Lydia Werb, Maria Mock und Anette Stephan viel Erfolg und alles Gute.

Schlagworte

  • Humprechtshausen
  • Ulrich Kind
  • Bernd Fischer
  • Leiter von Organisationen und Einrichtungen
  • Seniorenkreise
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!