HUMPRECHTSHAUSEN

Ein neuer Platz am Humprechtshäuser Sportgelände

Wie der Bau des neuen Traingsplatzes vorangeht, war eines der Themen auf der Mitgliederversammlung des VfB Humprechtshausen. Und außerdem wurde über den Trainerwechsel informiert.
Regelmäßig wird Schicht um Schicht planiert und danach verdichtet. Die Tiefbaufirma konnte in den vergangenen Monaten ihren anfallenden Erdaushub, der anderswo kostenpflichtig deponiert werden muss, zum Auffüllen des Ausweichplatzes verwenden. Foto: Foto: Ulrich Kind
Einen Zwischenbericht zum Bau des Trainingsplatzes gab auf der Mitgliederversammlung des VfB Humprechtshausen der Vorsitzende Armin Nikolaus. Seit über vier Jahrzehnten steht Nikolaus dem VfB vor. Unter seiner Führung wurde im Jahr 1987/88 das neue Sportgelände mit einem Rasenplatz und einem Kleinspielfeld für die Frauen-Korbballabteilung an der Reichmannshäuser Straße errichtet. Im Sommer 2000 wurde das neue Vereinsheim eingeweiht. Der alte Waldsportplatz an der B 303 diente zu Beginn noch als Ausweichplatz und wurde danach als Trainingsplatz genutzt. Bedingt durch seine Lage, von drei Seiten vom ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen