Haßfurt

Ein neues Kleid für den Haßfurter Weltladen

Freuen sich über den neu gestaltete Weltladen in Haßfurt (von links): Die Mitarbeiterinnen Michaela Selig, Ortrud Reimann und Antje Eickhoff sowie der Vereinsvorsitzende Franz-Josef Selig.
Freuen sich über den neu gestaltete Weltladen in Haßfurt (von links): Die Mitarbeiterinnen Michaela Selig, Ortrud Reimann und Antje Eickhoff sowie der Vereinsvorsitzende Franz-Josef Selig. Foto: Felix Schwarz

Modische Taschen zieren die neugestaltete Ecke am Eingang, ein erweitertes Sortiment an Naturkosmetik sowie jede Menge Fair-Trade-Lebensmittel stehen parat: Nach Renovierung und Neugestaltung veranstaltete der Haßfurter Welt-Laden im Rahmen seiner Wiedereröffnung am vergangenen Freitag eine Verlosung und Verkostung. 35 Jahre nach der Gründung des Vereins zieht der Vorsitzende Franz-Josef Selig aus Wonfurt eine positive Bilanz.

"Ich bin fest davon überzeugt, dass Welt-Läden langsam, aber sicher dazu beigetragen haben, die Gesellschaft für das Thema Nachhaltigkeit zu sensibilisieren", sagt der Wonfurter gegenüber dieser Redaktion. Auf diesem Weg musste der Verein jedoch immer wieder Rückschläge hinnehmen: "Als wir 1985 den Laden eröffneten, lief es richtig gut. Darauf folgte allerdings eine lange Durststrecke, in der wir gerade so bei Null herausgekommen sind." Selig betonte zudem, dass bereits lange vor den Demonstrationen von Fridays-For-Future die Nachfrage nach Fair-Trade-Produkten stark zugenommen habe. Aktuell könne der Verein einen Umsatz von etwa 100 000 Euro vorweisen.

Alle 35 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind ehrenamtlich aktiv, der Gewinn kommt verschiedenen Stiftungen und Organisationen wie der Kinderhilfe Afghanistan, Oikokredit oder der Coordination gegen Bayer-Gefahren zugute. Der möglichst direkte Einkauf von Produkten sowie die Unterstützung von sozialen Projekten und umweltverträglichem Anbau stehen für den Welt-Laden im Vordergrund. Dass unter menschenwürdigen Bedingungen produziert wird und vor allem keine Kinder arbeiten müssen, ist den ehrenamtlich Engagierten ebenso wichtig.

Neben dem Verkauf von Lebensmitteln und Kunstgewerbe organisiert der Welt-Laden hin und wieder auch Veranstaltungen. In Zusammenarbeit mit der Stadt Haßfurt findet am 17. Mai ein Vortrag über den Regenwald und den Amazonas statt. Dr. Rainer Putz, Vorsitzender des Regenwald-Instituts Freiburg, wird dazu referieren.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Haßfurt
  • Felix Schwarz
  • Anbau
  • Einkauf
  • Sanierung und Renovierung
  • Taschen
  • Verkäufe
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!