MAROLDSWEISACH

Erdarbeiten im Gewerbegebiet Maroldsweisach fast abgeschlossen

Vor Sitzungsbeginn besah sich der Maroldsweisacher Marktgemeinderat den Baufortschritt im neuen Industriegebiet „Bleichäcker”. Foto: Stefanie Brantner

Gewaltige Erdarbeiten waren im Gewerbegebiet „Bleichäcker“ zu leisten, bevor ab der kommenden Woche mit den eigentlichen Erschließungsarbeiten begonnen werden kann. Der Marktgemeinderat besah sich den Baufortschritt vor der jüngsten Sitzung.

In der kommenden Woche werde damit begonnen den Kanal, die Wasser- und Stromleitungen und dergleichen zu verlegen, klärte Bürgermeister Wolfram Thein die Gremiumsmitglieder auf. Wenn dann auch die Zufahrtsstraße fertiggestellt sei, stehe einem Baubeginn für die Tankstelle und den Einkaufsmarkt nichts mehr im Wege. Außerdem entsteht im Anschluss an den Markt ein weiterer Baugrund, für den noch ein Interessent gesucht wird.

Mit dem Planungsstand zum Kernwegenetz befasste man sich im Anschluss im Rathaus. In drei Bauabschnitte ist die Straße, die von der B 279, am Sportplatz vorbei und bis zur Ditterswinder Straße geplant ist, um die Vorstadtstraße zu entlasten, unterteilt. Die Gesamtkosten werden sich auf rund 390 000 Euro belaufen, so Thein. Das Amt für Ländliche Entwicklung fördere den Kernwegenetzausbau mit bis zu 75 Prozent, also rund 229 000 Euro. Voraussetzung hierfür sei allerdings ein Ausbau auf 3,5 Meter Breite mit tragfähigem Unterbau. Der mittlere Bauabschnitt, mit Brücke über die Weisach, soll nun umgesetzt werden. Allerdings sind auch hierfür noch nicht alle Grunderwerbsverhandlungen abgeschlossen, so Thein. (bra)

Schlagworte

  • Maroldsweisach
  • Ermershausen
  • Bauabschnitte
  • Baubeginn
  • Stadträte und Gemeinderäte
  • Wolfram Thein
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!