HOFHEIM

Erste Kneipennacht in Hofheim

Einen Besuch wie bei der Italienischen Nacht im Juni wünschen sich die Hofheimer Wirte auch bei der ersten Hofheimer Kneipennacht am Freitag, 23. August. Foto: Martin Schweiger

Am Freitag, 23. August, findet zum ersten Mal die „Hofheimer Kneipennacht“ statt – eine Veranstaltung des Hofheimer Werberings in Kooperation mit den Hofheimer Wirten.

In und vor den sechs teilnehmenden Hofheimer Kneipen und Gasthäusern warten verschiedene Getränkeangebote, Musikprogramme und weitere Attraktionen auf Gäste.

Jeder Gast erhält eine Stempelkarte. Wer es schafft, in jedem der teilnehmenden Lokale etwas zu essen oder zu trinken, bekommt einen Stempel. Für jede volle Karte gibt es dann ein „Anno 1937“-Lagerbier der Brauerei Raab umsonst, einlösbar in allen sechs Lokalen. Außerdem nimmt jede volle Stempelkarte an der Hofheimer Kirchweih im September an der Verlosung eines Spanferkels teil.

Im Eiscafé Dolomiti in der Hauptstraße gibt es bei italienischer Musik zehn Prozent Rabatt auf alle Spaghetti-Eis-Variationen. In der Kneipe „HB 11“ gegenüber der Eisdiele steigt eine Schallplattenparty und den „kurzen Jägermeister“ gibt es sehr günstig. In der Bar „Trick 17“ in der Hauptstraße tritt das Duo „Color In“ live auf. Danach steigt eine 80er-Party, alle Caipirinhas sind vergünstigt.

Südländisches Flair

In der Gaststätte „Fränkischer Hof“ in der Hauptstraße erhält jeder Gast, der etwas isst oder trinkt, zehn Prozent auf einen Gutscheinkauf. Südländisches Flair versprüht die Bar Jamas in der Grüne-Markt-Straße (ehemals Café Kupfer). Dort gibt es bei griechischer Musik zehn Prozent auf alle griechischen Weine und vergünstigten Ouzo.

Livemusik gibt?s bei Petra im „Tiffany?s Pub“ in der Landgerichtsstraße, wo der Cuba Libre an diesem Abend im Angebot ist. Außerdem haben die Geschäfte in der Hofheimer Innenstadt bis 20 Uhr geöffnet. Die Innenstadt (Hauptstraße, Grüne-Markt-Straße und Landgerichtsstraße) ist während der gesamten Veranstaltung gesperrt, sodass die Besucher von Kneipe zu Kneipe ziehen können.

Parkplätze stehen am Bahnhof, am Lendershäuser Tor, am Rügheimer Tor, an der Ringstraße, am Haus des Gastes sowie am Frei- und Hallenbad zur Verfügung.

Hauptinitiator der Aktion ist der Zweite Vorsitzende des Hofheimer Werberings und Inhaber des „Trick 17“ Kai Steinmetz. Ihm kam zusammen mit Hubert Bergmann, dem Inhaber des „HB 11“ die Idee, einmal eine Werbering-Aktion zu starten, bei der die Wirte im Vordergrund stehen, sagte Steinmetz im Gespräch mit der Redaktion. Die neu gestaltete Hofheimer Hauptstraße biete für die Aktion das ideale Ambiente. (msch)

Schlagworte

  • Hofheim
  • Martin Schweiger
  • Bars
  • Brauereien
  • Eisdielen
  • Gaststätten und Restaurants
  • Hubert Bergmann
  • Jägermeister
  • Musik - Italien
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!