AUB

Fahrzeug in Flammen: Zwei Tote

Bei einem schweren Verkehrsunfall am frühen Montagabend sind auf der Staatsstraße zwischen Aub und Gabolshausen (Lkr. Rhön-Grabfeld) zwei Autoinsassen ums Leben gekommen. Die Wagen waren laut Mitteilung des Polizeipräsidiums Unterfranken frontal kollidiert.

Danach fing eines der Autos Feuer.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei zum Unfallhergang war eine 22-Jährige aus dem Landkreis Bad Kissingen gegen 18.20 Uhr mit ihrem Opel auf der Staatsstraße 2275 zwischen Aub und Gabolshausen unterwegs. Aus bislang unklarer Ursache geriet sie laut Polizei im Bereich einer langgezogenen Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn und kollidierte frontal mit einem entgegenkommenden Corsa. Durch die Wucht des Aufpralls wurde dieser in den Straßengraben geschleudert und fing dort Feuer.

Sachverständiger muss Ursache klären

Für die 54-Jährige am Steuer und ihre drei Jahre ältere Beifahrerin aus dem Landkreis Rhön-Grabfeld kam jede Hilfe zu spät. Die 22-jährige Opelfahrerin wurde mit schweren Verletzungen in eine Klinik eingeliefert.

Neben einer Streife der Polizeistation Bad Königshofen waren auch die Feuerwehren aus Aub und Bad Königshofen und der Rettungsdienst samt Notarzt sowie drei Rettungswagen vor Ort. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Schweinfurt kam auch ein Sachverständiger an die Unfallstelle. Durch ihn erhoffen sich die Beamten jetzt weitere Erkenntnisse zur Unfallursache und zum genauen Hergang. Für die Dauer der Unfallaufnahme und der erforderlichen Bergungs- und Aufräumarbeiten war die Staatsstraße komplett gesperrt.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Hofheim
  • Brände
  • Gabolshausen
  • Opel
  • Staatsanwaltschaft Schweinfurt
  • Tote
  • Verkehrsunfälle
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!