HASSFURT

Feuerwehr kümmert sich um ausgelaufenen Diesel

Feuerwehr kümmert sich um ausgelaufenen Diesel       -  (rur)   Gegen 12.30 Uhr ist am Dienstagmittag die Haßfurter Feuerwehr wegen ausgelaufenen Diesels auf den Parkplatz des Medizinischen Versorgungszentrums an der Hofheimer Straße in Haßfurt gerufen worden. Der Treibstoff verbreitete sich über eine Länge von circa 20 Metern. Die Feuerwehrleute haben den „stinkenden Übeltäter“ abgebunden. Nach Angaben des Haßfurter Feuerwehrkommandanten Martin Volpert ist „nur eine geringfügige Menge im Milliliterbereich in die Kanalisation gelaufen“. Die Dieselflecken schillerten auf der nassen Asphaltoberfläche. Doch tatsächlich waren es „vereinzelte Tropfen, der Ölpapiertest war negativ“, sagte Volpert gegenüber dieser Redaktion. Die Floriansjünger säuberten insgesamt drei verschmutzte Stellen ab. Das Auto, das den Diesel verloren hatte, blieb an der Aldi-Kreuzung im Verkehr liegen und musste abgeschleppt werden. Die Ursache ist vermutlich ein Marderbiss in der Dieselleitung. Im Einsatz waren vier Feuerwehrautos mit insgesamt 15 Mann aufgrund der Erstmeldung, dass Diesel in die Kanalisation zu fließen drohe.
(rur) Gegen 12.30 Uhr ist am Dienstagmittag die Haßfurter Feuerwehr wegen ausgelaufenen Diesels auf den Parkplatz des Medizinischen Versorgungszentrums an der Hofheimer Straße in Haßfurt gerufen worden. Der Treibstoff verbreitete sich über eine Länge von circa 20 Metern. Die Feuerwehrleute haben den „stinkenden Übeltäter“ abgebunden. Nach Angaben des Haßfurter Feuerwehrkommandanten Martin Volpert ist „nur eine geringfügige Menge im Milliliterbereich in die Kanalisation gelaufen“. Die Dieselflecken schillerten auf der nassen Asphaltoberfläche. Doch tatsächlich waren es „vereinzelte Tropfen, der Ölpapiertest war negativ“, sagte Volpert gegenüber dieser Redaktion. Die Floriansjünger säuberten insgesamt drei verschmutzte Stellen ab. Das Auto, das den Diesel verloren hatte, blieb an der Aldi-Kreuzung im Verkehr liegen und musste abgeschleppt werden. Die Ursache ist vermutlich ein Marderbiss in der Dieselleitung. Im Einsatz waren vier Feuerwehrautos mit insgesamt 15 Mann aufgrund der Erstmeldung, dass Diesel in die Kanalisation zu fließen drohe. Foto: René Ruprecht
Gegen 12.30 Uhr ist am Dienstagmittag die Haßfurter Feuerwehr wegen ausgelaufenen Diesels auf den Parkplatz des Medizinischen Versorgungszentrums an der Hofheimer Straße in Haßfurt gerufen worden. Der Treibstoff verbreitete sich über eine Länge von circa 20 Metern. Die Feuerwehrleute haben den „stinkenden Übeltäter“ abgebunden. Nach Angaben des Haßfurter Feuerwehrkommandanten Martin Volpert ist „nur eine geringfügige Menge im Milliliterbereich in die Kanalisation gelaufen“. Die Dieselflecken schillerten auf der nassen Asphaltoberfläche. Doch tatsächlich waren es „vereinzelte Tropfen, der Ölpapiertest war negativ“, sagte Volpert gegenüber dieser Redaktion. Die Floriansjünger säuberten insgesamt drei verschmutzte Stellen ab. Das Auto, das den Diesel verloren hatte, blieb an der Aldi-Kreuzung im Verkehr liegen und musste abgeschleppt werden. Die Ursache ist vermutlich ein Marderbiss in der Dieselleitung. Im Einsatz waren vier Feuerwehrautos mit insgesamt 15 Mann aufgrund der Erstmeldung, dass Diesel in die Kanalisation zu fließen drohe.

Rückblick

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Haßfurt
  • René Ruprecht
  • Diesel
  • Feuerwehreinsätze 2018 HAS
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!