BURGPREPPACH

Feuerwehrjugend besitzt jetzt ein eigenes Zelt

Ein Höhepunkt des Gemeindefeuerwehrtags in Burgpreppach war die Vorstellung eines eigenen Zeltes für die Jugendfeuerwehr.
Das Bild zeigt einen Teil der Jugendlichen und den Kommandanten der Burgpreppacher Feuerwehr, Marco Niggl (rechts), sowie Bürgermeister Hermann Niediek (links) bei der Spendenübergabe an Jugendwart Sascha Przybilski, vor dem neuen Zelt. Foto: Foto: Rudi Brantner
Der Ansturm zur Liveübertragung des Fußball-WM-Spiels um Platz drei, mit der die Feuerwehr Burgpreppach ihr zweitägiges Sommerfest mit Gemeindefeuerwehrtag am Samstag einläutete, hielt sich in Grenzen. Zur anschließenden Schauübung fand sich wesentlich mehr Publikum ein. Angenommen wurde, witzigerweise, dass das Feuerwehrhaus in Flammen steht. Während die Ibinder Wehr Wasser aus dem Hainbach entnahm, verlegten die Wehren aus Ueschersdorf und Hohnhausen eine circa 270 Meter lange Schlauchleitung zum Feuerwehrhaus. Die Fitzendorfer Wehr regelte den Verkehr. Die Burgpreppacher Wehr und hier kam vor allem die ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen