EBERN

Feuerzauber vor historischer Kulisse

Der Eberner Mittelaltermarkt: Feuriger Höhepunkt des Abends war die Gruppe Castra Vita. Sie zeigte vor der Kulisse des Grauturms eine spektakuläre Feuershow. Foto: Rudolf Hein

Der Mittelaltermarkt in Ebern bot wieder das, wofür er steht: Speis', Trank' und Gaukeley, aber von allem etwas weniger als gewohnt.

Eigentlich war das Wetter perfekt. Trotzdem zog es nur eine überschaubare Anzahl von Neugierigen zum Eröffnungsumzug des Mittelaltermarktes in Ebern. In der nunmehr sechsten Auflage fand alles in augenscheinlich reduziertem Maße statt. Etwa ein Drittel des Stadtrates mit zweitem Bürgermeister Harald Pascher an der Spitze, eine Tänzerin und doch recht wenig mittelalterlich Gewandete eröffneten die Veranstaltung mit einem kurzen Umzug vom Grauturm zur neuen Grundschulmensa und zurück.

Pascher würzte seine Antrittsrede zum Gaudium der jüngsten Anwesenden mit kleinen Zaubereinlagen, der Programmpunkt Chirurgie entpuppte sich als Auftritt eines fingerfertigen „Handwerkers“, der das Publikum mit Magie unterhielt.

Nach Einbruch der Dunkelheit war die Stadt dann allerdings gut gefüllt. Als Höhepunkt des Abends trat die Gruppe Castra Vita aus Eckersdorf im Raum Bayreuth auf, die vor der Kulisse des Grauturms eine schwungvolle Feuershow hinlegte und verdienten Applaus einheimste.

War es die 900-Jahr-Feier in Maroldsweisach, die Fußballweltmeisterschaft, die vielen Familienfeiern in der Stadt, die den Besucherstrom in engen Grenzen hielten? In Gesprächen mit Besuchern und Schaustellern ergab sich ein gemischtes Resümee. Den jährlichen Turnus beibehalten, aber intensiver Öffentlichkeitsarbeit für die Veranstaltung betreiben? Einen Zweijahresabstand einführen? Zumindest wird man sich bis zur siebten Auflage Gedanken machen müssen.

Die Musici und das Freie Burgvolk zu Königsberg sorgten für mittelalterliche Klänge. Foto: Rudolf Hein

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Ebern
  • Reinhold Hörner
  • Harald Pascher
  • Mittelalterfeste und Mittelaltermärkte
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!