HASSFURT

Flugplatz möchte kräftigere Finanzspitze

Haßfurt stellt sich die Gretchenfrage: Soll der Verkehrslandeplatz Haßfurt-Schweinfurt weiterleben? Wenn ja, muss der jährliche Zuschuss unweigerlich erhöht werden.
Die Verkehrslandeplatz Haßfurt-Schweinfurt GmbH wünscht sich ab 2019 eine Anpassung des Betriebskostenzuschusses durch die Gesellschafter. Foto: Foto: Michael Mößlein
Eva-Maria Schwach (CSU) brachte es auf den Punkt: „Wir müssen uns klar machen, dass der Flugplatz in Haßfurt seit Jahrzehnten eine wichtige Infrastruktureinrichtung darstellt, und nicht daran rütteln. Im Gegenteil: Wir sollten uns bemühen, den Flugplatz noch durch eine geeignete Gastronomie aufzuwerten.“ Haßfurt – und die beiden anderen Gesellschafter Landkreis Haßberge und Stadt Schweinfurt – stehen vor Beantwortung der Gretchenfrage: Wollen wir den Flugplatz oder nicht? Günter Mendel, Geschäftsführer der Verkehrslandeplatz Haßfurt-Schweinfurt GmbH, war in die Sitzung des Haßfurter ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen