HAßFURT

Friedensbotschaft mit Stimmen zweier Chöre

Die Kantorei Haßberge und der Oratorienchor Würzburg singen Carl Jenkins: „Stella Natalis“ unter der Leitung von Matthias Göttemann am Sonntag, 6. Januar, in der Stadtpfarrkirche Haßfurt. Foto: D. Hetterich

Zum Abschluss der Weihnachtszeit gibt es am Sonntag, 6. Januar, um 17 Uhr in der Katholischen Pfarrkirche in Haßfurt ein großes Chorkonzert mit zwei Chören und Orchester. Auf dem Programm steht „Stella Natalis“ des Komponisten Karl Jenkins.

Jenkins ist der wohl populärste zeitgenössische Komponist großer Chorwerke, berichtet die Kantorei Haßberge in einer Pressemitteilung zum Konzert. „Stella Natalis“ ist ein Werk in 12 Sätzen, das ganz verschiedene Aspekte der Weihnachtszeit feiert: Winter, das schlafende Kind, die Botschaft des Friedens, Thanksgiving/Danksagung.

Es gibt sowohl Texte aus den Psalmen als auch Texte von Jenkins Frau, der walisischen Musikerin Carol Barratt. Die Christmastide (Weihnachtszeit) umfasst die zwölf Tage zwischen 25. Dezember und Epiphanias am 5. Januar und ist von vielen Traditionen geprägt. In den Vereinigten Staaten ist das Anzünden einer Kerze an jedem Tag in dieser Zeit zu einer modernen Tradition geworden. Dazu gehört auch das Singen von dazu passenden Strophen aus dem berühmten Lied The Twelve Days of Christmas.

Jenkins begeistert mit seinen Rhythmen, lässt den Chor aber auch in ruhigen Passagen in traumhaften Melodien schwelgen und mit sanften Harmonien die Kirche erfüllen.

Die Sopranpartien werden von der bekannten Sopranistin Christina Roterberg gesungen. Die Solotrompete spielt Moritz Görg.

Die Leitung hat Matthias Göttemann, die Chöre sind die Kantorei Haßberge und der Oratorienchor Würzburg.

Kartenvorverkauf: beim Haßfurter Tagblatt, Brückenstraße 14, und an der Abendkasse 45 Minuten vor Beginn.

Schlagworte

  • Haßfurt
  • Chorkonzerte
  • Haßfurter Tagblatt
  • Komponistinnen und Komponisten
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!