KREIS HAßBERGE

Für ein besseres Mobilfunknetz

Funklöcher in der Prärie? Das muss nicht mehr länger sein, meint MdL Steffen Vogel. Der Freistaat greift Kommunen, die Hilfe brauchen, jetzt unter die Arme.
Mobilfunkausbau
Zukunft und Wettbewerbsfähigkeit der ländlichen Räume hängen auch in hohem Maße von der Mobilfunkversorgung ab. Der Landtagsabgeordnete Steffen Vogel weist Kommunen jetzt auf neue Fördermöglichkeiten seitens des Freistaats hin. Foto: Foto: Jens Büttner/DPA
Die Gemeinden können seit Anfang des Monats Fördermittel beantragen, um Funklöcher bei der Mobilfunkversorgung zu schließen und Gebiete aufzurüsten, die bisher noch mit Sprachmobilfunk unversorgt sind. Darauf weist der CSU-Landtagsabgeordnete Steffen Vogel in einer Pressemitteilung hin. Mitte November hatte die EU-Kommission das bayerische Förderprogramm – laut Vogel das erste Mobilfunk-Förderprogramm in Deutschland – genehmigt, das von der damaligen Wirtschaftsministerin Ilse Aigner in der Kabinettssitzung vom 9.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen