HASSFURT

Ganztägige Ferienbetreuung mit Spiel und Spaß

Ganztätige Betreuung in den Ferien ist ein wichtiger Baustein zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Im Landkreis Haßberge bieten viele Kommunen durchgängige flexible Betreuung an. Foto: LRA HASSBerge/Moni Göhr

Ferienbetreuung ist ein Thema, das gerade Eltern mit schulpflichtigen Kindern beschäftigt. Bei rund 13 Wochen Schulferien pro Jahr und rund sechs Wochen Urlaub für jeden berufstätigen Elternteil, und speziell für Alleinerziehende, kann die Kinderbetreuung während der Ferien eine echte Herausforderung sein, berichtet das Landratsamt Haßberge in einer Pressemitteilung.

Ein wichtiger Baustein zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf zur Überbrückung der Ferien sind ganztägige Ferienbetreuungen, die bereits jetzt schon von einigen Kommunen im Landkreis Haßberge angeboten werden.

Inzwischen gibt es vermehrt Firmen, die in Kooperation mit den Städten und Gemeinden, mit dem Mehrgenerationenhaus oder mit Mittagsbetreuungen für die Kinder der Beschäftigten ganztägige Betreuungen anbieten.

Die für die Sommer- und Herbstferien angebotenen ganztägigen Ferienbetreuungen wurden nun in einer Übersicht zusammengefasst und allen Städten und Gemeinden im Landkreis Haßberge sowie allen Trägern von Ferienbetreuungen zugeleitet.

Diese Übersicht soll künftig jedes Jahr erstellt werden und spätestens ab Januar eines jeden Jahres, einen ganzjährigen Überblick über alle ganztägigen Ferienbetreuungen bieten. Eltern, die eine Kinder- oder Ferienbetreuung im Heimatort vermissen, können sich an die für Ihren Wohnort zuständige Stadt oder Gemeinde wenden und den Bedarf anmelden und thematisieren.

Ganztägige Ferienbetreuung

Sommerferien

Knetzgau: vom 20. August bis 10. September; Alter: sechs bis zwölf Jahre; Ansprechpartner: Thomas Zettelmeier, zettelmeier@knetzgau.de, Tel. (0 95 27) 79 25. Zeil: vom 27. bis 31. August und 3. bis 7. September; Alter: sechs bis zwölf Jahre; Ansprechpartner: Barbara Stahl, b.stahl@zeil-am-main.de, Tel. (0 95 24) 9 49-73. Hofheim: vom 30. Juli bis 10. August; Alter: sechs bis zwölf Jahre; Ansprechpartner: Frau Schindler, stadt-hofheim@gmx.de, Tel. (0 95 23) 50 33 70. Eltmann: vom 6. bis 10. August und 27. bis 31. August; Alter: sechs bis zwölf Jahre; Ansprechpartner: Mario Pfister, pfister@eltmann.de, Tel. (0 95 22) 8 99 17. Integratives Ferienabenteuer der Verwaltungsgemeinschaft Ebern, des Marktes Maroldsweisach und der Gemeinde Untermerzbach (unterstützt durch Betriebe): komplette Ferien, werktags außer Feiertage; Alter: sechs bis zwölf Jahre; Ansprechpartner: Verena Stark, AWO Ebern, Christine Thomann, VG Ebern, Christine.thomann@ebern.de, Tel. (0 95 31) 6 29 19. Ebelsbach: vom 30. Juli bis 3. August und 20. bis 24. August; Alter: Schulkinder; Ansprechpartner: Patricia Mück, VG Ebelsbach, p.mueck@ebelsbach.de, Tel. (0 95 22) 7 25 17. Integratives Zeltlager in Reutersbrunn: vom 8. bis 17. August; Alter: zehn bis 14 Jahre; Ansprechpartner: KJR Haßberge, Lebenshilfe Haßberge e. V., Tel. (0 95 21) 61 01 36 oder (0 95 21) 9 54 57 14. Erlebnis-Zeltlager in der Fränkischen Schweiz: vom 29. Juli bis 4. August; Alter: acht bis 16 Jahre; Ansprechpartner: Pfarrjugend Heilige Länder, Achim Selig, Tel. (01 71) 9 33 86 88. Int. Ökum. Jugendbegegnung in Taizé: vom 5. bis 12. August; Alter: 15 bis 25 Jahre: Ansprechpartner: Pfarrerin Melanie Truchseß, ev. Kirchengemeinde Friesenhausen; Tel. (01 76) 80 21 65 54. Sand: vom 30. Juli bis 10. August; Alter: sieben bis zwölf Jahre; Ansprechpartner: Sonja Sandner und Thomas Zösch; Tel. (0 95 24) 82 22 15. Johann-Peter-Wagner-Schule Theres: vom 30. Juli bis 3. August und 3. bis 7. September sowie 10. September; Alter: sechs bis 15 Jahre; Ansprechpartner: BRK-Ganztagsbetreuung J. Seufert, Tel. (0 95 21) 9 57 90-14.

Herbstferien

Ebelsbach: vom 29. bis 31. Oktober; Alter: Schulkinder; Ansprechpartner: Patricia Mück, VG Ebelsbach, p.mueck@ebelsbach.de, Tel. (0 95 22) 7 25 17. Knetzgau: vom 29. Oktober bis 2. November; Alter: sechs bis zwölf Jahre; Ansprechpartner: Thomas Zettelmeier, zettelmeier@knetzgau.de, Tel. (0 95 27) 79 25. Johann-Peter-Wagner-Schule Theres: vom 29. Oktober bis 2. November (nicht am 1. November); Alter: sechs bis 15 Jahre; Ansprechpartner: BRK Ganztagsbetreuung J. Seufert, Tel. (0 95 21) 9 57 90 14.

Fragen beantwortet im Landratsamt Haßberge Christine Stühler, Gleichstellungsstelle, Tel. (0 95 21) 2 76 55, E-Mail: gleichstellung@hassberge.de, oder Ursula Salberg, Familienzentrum, Tel. (0 95 21) 2 76 45, Familienzentrum@hassberge.de und Katharina Tschischka, Jugendamt, Tel. (0 95 21) 2 71 85, kathari-na.tschischka@hassberge.de.

Schlagworte

  • Haßfurt
  • Hofheim
  • Maroldsweisach
  • Theres
  • Eltmann
  • Schulkinder
  • Schulpflicht
  • Spaß
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!