Rückerts Spuren sind auf dem Friedhof von Rentweinsdorf zu finden. Hier befindet sich eine Stele zum Andenken an seine erste Freundin Agnes Müller (links im Bild). 30 Jahre nach ihrem Tod hatte Rückert Agnes in einem Gedicht und in 44 Sonetten gewürdigt. Die Stele wurde kürzlich restauriert. Daneben befindet sich der Grabstein von Marie Rücker, einer Professorentochter, die als Erzieherin bei den Rotenhans tätig war.

04.01.2016 Foto: Sabine Meissner

Rückerts Spuren sind auf dem Friedhof von Rentweinsdorf zu finden. Hier befindet sich eine Stele zum Andenken an seine erste Freundin Agnes Müller (links im Bild). 30 Jahre nach ihrem Tod hatte Rückert Agnes in einem Gedicht und in 44 Sonetten gewürdigt. Die Stele wurde kürzlich restauriert. Daneben befindet sich der Grabstein von Marie Rücker, einer Professorentochter, die als Erzieherin bei den Rotenhans tätig war.

1 von 3