KIRCHAICH

„Gelebter Glaube“ bei der Wallfahrt

Sage und schreibe 1200 Kilometer haben die Kirchaicher Wallfahrer in diesem Jahr bereits zurückgelegt. Dieser Tage waren wieder 25 Pilger unterwegs auf schweren Pfaden.
Insgesamt 60 Wallfahrer der DJK Kirchaich zogen in diesem Jahr in die Basilika Vierzehnheiligen ein. Foto: Foto: German Kager
Auch die 21. Wallfahrt der DJK Kirchaich nach Vierzehnheiligen nahm einen guten Verlauf. Frühmorgens um drei Uhr wurden 25 Wallfahrer vom Geistlichen Beirat der DJK, Pfarrer i.R. Ewald Thoma, auf den Weg nach Vierzehnheiligen verabschiedet. Ab Unterbrunn kamen zehn weitere Fußwallfahrer dazu und einige Wallfahrer folgten per Bus, um dann die letzte Etappe mitzugehen. 60 Pilger zogen dann feierlich ins Gotteshaus ein.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen