GLEISENAU

Gemeinde Gleisenau verabschiedet den Kirchenvorstand

Pfarrer Volkmar Gregori (links) bei der Verabschiedung der Kirchenvorsteher, die zusammen 1224 Jahre dem Gremium angehörten: Gisela Hümmer, Anja Will, Alexandra John, Klaus Thein, Andreas Koch, Sigrid Rippstein und Elke Maußer. Foto: Günther Geiling

„Gerade in einer Zeit, in der so viele Menschen Distanz zu Kirche und Gott leben, bezeugen Sie, was Sie glauben und stellen sich auf die Seite Jesu. Sie, liebe Kirchenvorstandsmitglieder, haben die Aufgabe, die Gott ihnen vor die Füße gelegt hat, wahrgenommen und sie angenommen.“ Dies betonte Pfarrer Volkmar Gregori beim Festgottesdienst zur Verabschiedung und Einführung von Kirchenvorstehern der Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinde Gleisenau.

Feierlich zogen alte und neue Kirchenvorsteher in die Kirche ein und Pfarrer Gregori hob hervor, dass damit die Gemeinde dem Kirchenvorstand die Ehre erweisen wolle. „Dieses Amt ist nämlich nicht gerade bequem. Es bietet keine Aufstiegsmöglichkeiten und beansprucht mitunter ganz schön viele Zeit: Und: Es ist lausig bezahlt, nämlich gar nicht. Das Amt des Kirchenvorstehers weist offensichtlich typische Merkmal des klassischen Ehrenamtes auf.“

Egal ob gewählt, berufen oder im erweiterten Kirchenvorstand, alle seien gewollt. „Je bunter, je unterschiedlicher ein Kirchenvorstand, desto lebendiger und vielfältiger kann die Gemeinde sein.“ Im vergangenen Jahr habe man recht umfänglich „500 Jahre Reformation“ bedacht, begangen und gefeiert. Als evangelisch-lutherische Christen wisse man: „Kirche ist nicht da, wo ein Pfarrer ist und der Rest ist Nebensache. Kirche ist da, wo Menschen, die auf Gott vertrauen, zusammenkommen, das Wort Gottes hören, Taufe und Heiliges Abendmahl feiern. Aber die Gemeinde muss ihre Sprecher haben, welche die Anliegen der Menschen zur Sprache bringen.“

Als Kirchenvorstandsmitglieder wurden verabschiedet: Gisela Hümmer, Alexandra Johan, Andreas Koch, Ute Maußer, Siegrid Rippstein, Klaus Thein und Anja Will. Pfarrer Volkmar Gregori hoffe, dass die Verabschiedeten auch künftig mit Lust und Freude die Gottesdienste mitfeiern würden.

Als Mitglieder des neuen Kirchenvorstandes in ihr Amt berufen wurden Cynthia Derra (Breitbrunn), Silka Dörr (Ebelsbach), Carolin Großkunze (Gleisenau), Alexandra Pfuhlmann (Eltmann), Thomas Studtrucker (Rudendorf), Thomas Wendler (Gleisenau), Cornelia Winterstein-Bötsch (Eltmann) und Thomas Wirsing (Eltmann).

Dem erweiterten Kirchenvorstand gehören außerdem an: Theresia Hönig (Eltmann), Markus Koch (Steinbach), Isa Kurz-Richter (Weisbrunn), Albrecht Lederer (Deusdorf) und Monika Wolff (Neubrunn). Von Amts wegen ist Pfarrer Volkmar Gregori Mitglied und Vorsitzender des Kirchenvorstands. Auch Gemeindereferentin Carolin Ulrich gehört mit beratender Stimme dem Vorstand an.

Schlagworte

  • Gleisenau
  • Kirchenvorstände
  • Markus Koch
  • Pfarrer und Pastoren
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!