FRIESENHAUSEN

Gemeinsames Gemüse: Frisch vom Acker in den Topf

In Friesenhausen ernten Frauen und Männer von einem gemeinsam bewirtschafteten Feld so viel Gemüse, dass sie mit dem Verarbeiten kaum nachkommen. Wer möchte mitmachen?
Ob der Kohl mit gutem Zuspruch besser wächst? Einen Versuch ist es wohl wert.
Rot leuchten die Tomaten an üppig behangenen Pflanzen. Wie zum Appell angetreten, stehen dicke Lauchstangen in Reih und Glied. Ansehnliche Salatköpfe laden zum Verzehr ein. Und auch die wuchernden Ranken der Stangenbohnen versprechen in diesem Jahr reichliche Ernte. Nur die diversen Kohlarten schwächeln im Vergleich zum anderen Gemüse etwas. Mit stolzen Blicken inspizieren die dafür verantwortlichen Gärtner die langen Gemüsereihen. Solch einen Ertrag hatte keiner der am „Gemüseprojekt“ des Vereins „Besser gemeinsam leben“ beteiligten Frauen und Männer erwartet. Die Idee wurde in der ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen