OBERAURACH

Glasfaser für 200 Häuser: Turbogang für Breitband kommt

Die Langsamsten werden die Schnellsten sein: Weil manche Ortsteile der Gemeinde Oberaurach besonders lahmes Internet haben, erhalten sie jetzt Breitband der Extraklasse.
Breitbandversorgung
Breitbandausbau steht im Main-Tauber-Kreis auf der Agenda: Glasfaser-Kabel wie diese ermöglichen schnelles Internet. Foto: Foto: Peter Kneffel/dpa
Die Gemeinde Oberaurach hat sich zum dritten Mal am bayerischen Förderprogramm „Schnelles Internet“ beteiligt. Ziel war es, alle sogenannten „weißen NGA-Flecken“ (Bandbreite kleiner als 30 Mbit/s) im Rahmen der zur Verfügung stehenden Fördermitteln zu beseitigen. Im nichtöffentlichen Teil der Gemeinderatssitzung am vergangenen Donnerstag wurde das Ergebnis des Auswahlverfahrens vom Planer Enrico Meierhof des Ingenieurbüros Reuther NetConsulting aus Bad Staffelstein vorgestellt. Der Gemeinderat hat daraufhin einstimmig beschlossen, Telekom Deutschland den Auftrag zum Breitbandausbau in ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen