FATSCHENBRUNN

Große Ehre für die kleinen Hutzeln

Nicht nur Gebäude und Denkmale, sondern auch Kulturformen und Traditionen können Kulturerbe sein. Gleich zwei der neu aufgenommen Traditionen stammen aus dem Steigerwald.
Die Agnes-Bernauer-Festspiele aus Straubing. Foto: Foto: Sabine Weinbeer
Nicht nur Gebäude und Denkmale, sondern auch Kulturformen und Traditionen können ein Kulturerbe sein. Die Unesco hat dies erkannt und im Jahr 2003 das Verzeichnis des immateriellen Weltkulturerbes begonnen. Seit 2013 wird ein solches Verzeichnis auch in Deutschland und in den Bundesländern geführt. Seit Dienstagabend gehört auch die Dörrobstherstellung und die dazugehörige Baumfelderkultur in Fatschenbrunn zu diesem Kulturerbe, „das Bayern so unverwechselbar macht“, wie die bayerische Kunstministerin Marion Kiechle beim Festakt im Neuen Schloss Schleißheim betonte. Mit den bäuerlichen ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen