HAßFURT

Haßfurt: Bürgermeister Günther Werner hat noch viele Ziele

Acht plus X Sitze im Haßfurter Stadtrat peilt die WG Haßfurt an, die am Mittwoch, 4. Dezember, ihre Stadtrats-Liste nominierte. Foto: Sabine Weinbeer

Günther Werner will Bürgermeister der Kreisstadt Haßfurt bleiben. Einstimmig nominierten ihn die 28 anwesenden Mitglieder der Wählergemeinschaft Haßfurt (WG) zu ihrem Bürgermeisterkandidaten, wie die WG in einer Pressemitteilung bekannt gibt. Ebenso einmütig sei am Mittwoch die Liste verabschiedet worden, auf der sich 24 Männer und Frauen um Sitze im Stadtrat bewerben.

„Keine Wahlversprechen, sondern Ziele“, mit dieser Prämisse sei Günther Werner schon vor sechs Jahren angetreten und so halte er es auch bei der Kommunalwahl 2020, heißt es in der Verlautbarung. Und er habe eine stolze Liste an erreichten Zielen auflisten können: Zentrales Anliegen dabei sei es immer, sich als Kreisstadt Haßfurt zu behaupten zwischen den Zentren Bamberg und Schweinfurt.

Zu diesen Bemühungen gehöre die Weiterentwicklung des Kulturamts ebenso wie des Stadtwerks, das mittlerweile Auszeichnungen in Serie erhält und ab dem kommenden Jahr ausschließlich grünen Strom ins Netz einspeisen werde. Die Gastronomie könne die Stadt nur unterstützen, ebenso das Gewerbe, aber hier könne man vernetzend und unterstützend arbeiten. Das habe man mit Aktionen wie dem „Abendlicht, dem Marktplatzfest, dem Literaturfestival, aber auch der Brötchentaste versucht.

Haßfurt: Attraktiver Standort

Der intensive Kontakt mit den Unternehmen trage Früchte, Haßfurt werde als attraktiver Standort wahrgenommen und seit 2014 sei die Zahl der sozialversicherungspflichtigen Arbeitsplätze in Haßfurt um 1140 auf 8526 angewachsen. Der Anschluss an den Verkehrsverbund Nürnberg sei gelungen, nun müsse man das Gleiche auch mit dem Verkehrsverbund Mainfranken schaffen. Das Problem sei, das die beiden Verbünde unterschiedliche Gebührenstrukturen haben. Mit dem Rathausboten bemühe sich die Stadt um mehr Transparenz und Information für die Bevölkerung und einige große Schritte wurden in Sachen Barrierefreiheit in der Altstadt gemacht, zuletzt mit den Aufzügen für die Tiefgarage und das Rathaus.

Klimaschutz und Kreisel

Als zentrale Themen für die nächste Amtsperiode nannte Günther Werner den Klimaschutz, Verkehr, Wohnen und die Gemeinschaft. Haßfurt werde sich als Smart-City weiterentwickeln, unter anderem mit einem Verkehrs- und Parkleitsystem. „Ich werde nicht müde werden, an der Godelstatt einen Kreisverkehr zu fordern“, ging Werner auf schwierige Verhandlungen mit dem Staatlichen Bauamt ein – für Oberhohenried habe man diesen Erfolg erzielt, der Kreisverkehr werde kommen, so der Bürgermeister, der auch ein Konzept für ein Seniorentaxi in Arbeit hat.

Musketier-Motto

Er dankte allen Kandidatinnen und Kandidaten, die für die WG Haßfurt eine starke Liste bilden. Wie schon vor sechs Jahren trete man unter dem Motto „Einer für alle – alle für Einen“ an.

Die WG-Vorsitzenden Hachem Farmand und Jürgen Bätz zeigten sich stolz auf die Liste mit vielen bekannten, aber auch neuen Gesichtern, hoffnungsvollem Nachwuchs, wovon sich auch die WG-Kreisvorsitzende Birgit Bayer beeindruckt zeigte. Sie leitete die beiden Nominierungen und ging als Fraktionsvorsitzende im Kreistag kurz auf die Kreispolitik ein. Nach dem Wechsel von Michael Spies in die WG-Fraktion, geht die WG mit acht amtierenden Stadträten ins Rennen und hat das Ziel „8 plus X“ ausgegeben. (mcs)

Die Liste: 1.Günther Werner, Augsfeld; 2. Berthold Albert, Unterhohenried 3. Michael Zehe, 4. Hachem Farmand, 5. Anja Gaukler, Prappach, 6. Willibald Geuppert, Sylbach 7. Jürgen Bätz, 8. Michael Spies, Augsfeld, 9. Julian Weidinger, 10. Karin Lang, 11. Klaus Ringer, Wülflingen, 12. Otto Stark, 13. Bernhard Krieger, 14. Eva Biertempfel, 15. Marin Spöhrer, Oberhohenried, 16. Karlheinz Zehe, Augsfeld, 17. Dr. Adolf Körner, Sylbach 18. Friedrich Walla, 19. Georg Hofmann, 20. Markus Heusinger von Waldegge, Sylbach, 21. Gerold Windfelder, 23. Günter Trum, Wülflingen 24. Reiner Sidon, Sylbach

Rückblick

  1. Wer wird neuer Bürgermeister von Ebelsbach?
  2. Staatssekretär lobt Zusammenschluss der Listen in Aidhausen
  3. Persönliche und kritische Fragen an die Bürgermeisterkandidaten
  4. Standpunkt: Abwesenheit war unglücklich
  5. Bürgermeisterwahl in Haßfurt: Wer sind die Kandidaten 2020?
  6. Landratswahl 2020 im Kreis Haßberge: Wer sind die Kandidaten?
  7. Warum die heimische Landwirtschaft in großer Gefahr schwebt
  8. Kandidaten der CSU-Dorfgemeinschaft Untertheres stehen fest
  9. Haßfurt: Wie wollen drei Männer die Stadt regieren?
  10. Live: Die Haßfurter Bürgermeister-Kandidaten auf dem heißen Stuhl
  11. Alle Wahlvorschläge zugelassen
  12. "Kreuzthaler Liste" bereit für den Wahlkampf
  13. CSU Haßfurt übt massive Kritik an der Turnhallen-Planung
  14. Haßfurt: Drei Kandidaten werden auf dem heißen Stuhl gegrillt
  15. Freie Wähler nominierten Kandidaten
  16. Knetzgau: Lokalpolitik mit Angst und Schrecken? Nein danke!
  17. öha: In Sand geht eine neue Liste an den Start
  18. SPD Rentweinsdorf nominierte Bürgermeisterkandidaten und Gemeinderat
  19. Karl Dotzel ist Spitzenkandidat
  20. In Breitbrunn läuft es wohl auf eine Urwahl hinaus
  21. Pfarrweisach: Was Christoph Göttel als Rathauschef machen würde
  22. Breitbrunn: Warum will hier niemand Bürgermeister werden?
  23. Erwin Weininger wirft seinen Hut bei der CSU in den Ring
  24. Bürgermeister-Kandidat als Zugpferd fehlt
  25. Bürgermeister und Kandidaten der CSU stellen sich vor
  26. EBL will Bürgermeister Günter Pfeifer unterstützen
  27. Freie Wähler bestätigen Günter Pfeiffer als Bürgermeisterkandidat
  28. Klares Votum für Ralf Nowak in Pfarrweisach
  29. SPD Ebern stellt ihre Stadtratsliste auf
  30. Knetzgau: Stefan Paulus führt die Liste der CWG an
  31. Dorfgemeinschaft Greßhausen stellt 24 Kandidaten vor
  32. Vom Rathaus in den Ruhestand
  33. Wie macht man Politik für junge Menschen?
  34. Königsberg: Eddi Klug führt Liste der SPD an
  35. Kleinmünster: Erfahrung und jugendlicher Elan
  36. Mario Dorsch führt die Liste von SUBT Theres
  37. Wonfurt: Cornelia Klaus führt die „grüne“ Liste an
  38. Stettfeld: Alfons Hartlieb will Bürgermeister bleiben
  39. Den Sander Wohlfühlfaktor noch weiter verbessern
  40. Kirchlauter: Karl-Heinz Kandler will Bürgermeister bleiben
  41. CSU Kirchlauter will wieder die Mehrheit der Sitze
  42. Für welche Ziele stehen die Landratskandidaten?
  43. Jörg Denninger kandidiert als Bürgermeister in Burgpreppach
  44. Werner Thein komplettiert das Kandidatentrio in Burgpreppach
  45. Hofheim: Die Junge Liste will im Stadtrat mitmischen
  46. Die Steinsfelder Liste will mitmachen und mitgestalten
  47. Drei Bewerber für das Bürgermeisteramt in Haßfurt
  48. Mark Zehe führt die CSU-Liste in Knetzgau an
  49. CSU Königsberg nominiert Bittenbrünn als Bürgermeisterkandidat
  50. Zeil: Liste der SPD mit einem sehr hohen Frauenanteil

Schlagworte

  • Haßfurt
  • Altstädte
  • Baubehörden
  • Birgit Bayer
  • Bürgermeister und Oberbürgermeister
  • Fraktionschefs
  • Georg Hofmann
  • Günther Werner
  • Kommunalwahl 2020 im Landkreis Haßberge
  • Kommunalwahlen
  • Kreistage
  • Kulturämter
  • Stadträte und Gemeinderäte
  • Städte
  • Verkehr
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
1 1
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!